Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es dem Baby gut geht. Also freue ich mich am 03. Januar 2012 auf die Untersuchung in der Praxis Dr. Rosenberg und Kollegen in Münster. Denn ich bin mächtig gespannt auf die neuen Ultraschallbilder, die ich auf einem riesigen Bildschirm mitverfolgen kann.

Überhaupt ist die Zeit momentan ziemlich faszinierend, da ich so viele Bewegungen und Tritte vom Söhnchen spüre. Außerdem erfreue ich mich an einer Menge Energie, so dass ich Aufträge als Model und Moderatorin weiterhin annehmen kann.

3-D-Ultraschallbild Januar2011
3-D-Ultraschallbild Januar 2011

Nachdem ich im Wartezimmer die zuckersüßen Babybilder anschaue, stelle ich fest, wie viele Patienten sich darauf für die Geburt von Mehrlingen bedanken. „Boa, bei Drillingen würde ich bekloppt werden“, sage ich in meiner quirligen Spontanität laut zu meinem Schatz. Eine andere Patientin im Raum schaut mich entsetzt an.

Als ich aufgerufen werde, bin ich plötzlich doch etwas nervös. Schön, dass ich wiederholt von Herrn Dr. med. Johannes Steinhard betreut werde – er strahlt viel Ruhe und Erfahrung aus und nimmt sich Zeit für uns. Wir beginnen mit einem Lacher, denn als erstes liegt das Baby so, dass wir ganz klar sehen können, dass es ein Junge ist.

Ultraschallbikd des Gesichts - Januar 2011
Ultraschallbikd des Gesichts

Schritt für Schritt werden die gesamten Organe angeschaut und immer wieder heißt es: alles sehr sehr gut, alles bestens! Ich freue mich und bin einfach nur dankbar. Es kann bereits gesehen werden, dass eine Frühgeburt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen ist und das Baby zeitgemäß zur Welt kommt.

Das heißt, dass wir unseren Nachwuchs circa zwei Wochen vor bis zwei Wochen nach dem Entbindungstermin am 15. Mai 2012 erwarten können. In meinen Mutterpass wird eingetragen, dass ich mich nun in Woche 21 plus 2 befinde. Also mehr als Halbzeit!

Elischeba und Pierre Wilde in München 2011
Fotograf: Dr. Reinhard Müller – Location: Dachterrasse Hotel Bayerischer Hof (München)

Abends gehen wir in ein leckeres Restaurant in Münster und besuchen später Freunde in Nottuln, deren goldige zwei Kids uns ebenfalls Vorfreude geben.

Die Begeisterung fürs Elternsein wird für ein paar Sekunden gedämpft, als wir von ihnen erfahren, dass uns ein Kindergartenplatz monatlich knapp 500 Euro kosten kann und der Kinderbeitrag für die private Krankenversicherung (Universa) bei circa 200 Euro pro Monat liegt.

„Da ist nichts mehr mit Luxusurlaub“ grinsen die Eltern aus Spaß. Na, da könnte der Staat junge Familien doch noch besser unterstützen, füge ich hinzu und denke mir, dass jeder Cent in unser Kind trotzdem gut investiert ist.

Elischeba mit Babybauch am Buffet
Fotograf: Martin Helmers – Location: Anantara Resort & Spa Si Kao (Thailand)

Außerdem habe ich ein paar Projekte mit Babybauch geplant. Dieser muss aber erst ein bisschen größer werden, denn momentan könnte man noch denken, dass ich einfach nur liebend gern Pasta und Schokolade esse, was auch stimmt! Bis zum nächsten Mal.

Alles Liebe von Elischeba