PressereiseWoran ich merke, dass ich einen fünfjährigen Sohn habe? Ich bin Urzeitfan. Seit neustem weiß ich, dass der Brachiosaurus zu den größten Landtieren der Erdgeschichte zählt. Und dass der Gallimimus einen Schnabel ohne Zähne hatte.

Auch weiß ich, dass der Diplodocus ein Pflanzenfresser war und der Titanosaurus in der späten Kreidezeit lebte.

Woher das Wissen? Vom Mini Chef. Als ich noch keine Mutter war, da kannte ich bloß den Tyrannosaurus rex.

Irgendwann liest du so viele Dinosaurierbücher vor und guckst so coole Filme mit, dass du ebenfalls Feuer gefangen hast.

Es ist toll, eine Gemeinsamkeit mit seinem Sohn zu haben. Deswegen freue ich mich auf GONDWANA – das Praehistorium im Saarland.

Bevor ich dir Spannendes vom Urzeitmuseum erzähle, möchte ich dir unser Video zeigen:

Du hast im Erlebnismuseum andauernd einen WOW-Effekt. Als wir zwischendurch in das Indoor-Spielparadies gehen, das du im Video siehst, werde ich ungeduldig. Ich habe Sorge etwas vom tollen Museum zu verpassen!

Ich möchte weiter in die Urzeit eintauchen. Du erlebst auf 10.000 Quadratmetern die Erdgeschichte. Dinosaurier werden in Originalgröße zum Leben erweckt. Sie bewegen sich gekonnt und machen beeindruckende Geräusche. Das wirkt so verdammt echt, dass sich der Mini Chef einmal erschreckt. „Mama, ich dachte, dass die Dinosaurier ausgestorben sind. Wie kommt denn der Tyrannosaurus rex hier hin?“

Dinosaurier Museum
Fotografen: Elischeba & Pierre Wilde

Gäste mit Kleinkindern werden darauf hingewiesen, dass das Museum erst ab sechs Jahren empfohlen wird.

Das kann ich „beim Megalodon“ verstehen. Das geschützte HAMMER Erlebnis dürfen Besucher leider nicht für YouTube filmen.

Aber ich möchte es dir erzählen. Der weiße Hai ist nichts gegen den 18 Meter großen Killer. Vor etwa fünf Millionen Jahren war der Megalodon der Schrecken der Urmeere.

Evolution oder Schöpfung
Fotografen: Elischeba & Pierre Wilde

Besucher sehen ihn durch Gitter und werden darauf hingewiesen, dass Blitzlicht den Urhai verärgert. Per Computeranimation wird Fotografieren von Urlaubern simuliert. Dann sagt eine böse Stimme, dass jetzt für nichts mehr garantiert wird. Jemand hat mit seinem Blitz den Urhai geärgert.

Der Megalodon wird zornig und zerbricht mit voller Wucht das Fenster, das uns vor ihm schützt. Glaubt mir – das sieht so echt aus, dass sich kleine Kinder erschrecken können. Aber für Erwachsene ist das faszinierend. Der Sound – das Wackeln des ganzen Raumes – irre!

Zeitmaschine
Fotografen: Elischeba & Pierre Wilde

Wie gefällt euch die neblige Zeitmaschine, durch die ich im Video laufe?

Ich beginne meine Tour in der Gegenwart und tauche immer tiefer in die Vergangenheit ein. Zum Beispiel sehe ich das alte Ägypten, eine Mammut-Szene und das Leben der Höhlenmenschen.

Außerdem beeindrucken mich die tollen 4-D-Filme. Du hast das Gefühl, dass die Dinos auf dich zulaufen. Absolut faszinierend!

Museum mit Dinos
Fotografin: Elischeba Wilde

Wer seinen Kindern den Glauben an eine biblische Schöpfungsgeschichte lehrt, sollte wissen, dass sich beim GONDWANA Praehistorium alles um den Urknall dreht. Man kann seinen Liebsten erklären, dass es verschiedene Theorien gibt. Im Urzeitmuseum wird die Evolution gezeigt.

Das Museum nimmt mich gefangen – trotzdem finde ich, dass das Leben zu komplex ist, um durch Zufall entstanden zu sein. Außerdem lieben wir Musik und Kunst. Eigenschaften, die der Theorie, dass nur der Stärkere überlebt, meiner Meinung nach widersprechen. Wie denkst du darüber? Woran glaubst du?

Gondis Restaurant
Fotografen: Elischeba & Pierre Wilde

Für den Hunger zwischendurch gibt es Gondi`s Restaurant. Wir stärken uns mit einer Urzeitwurst, Pommes und Fisch. Wer mag kann sich Snacks mit ins Museum nehmen. Wir haben außerdem Süßigkeiten und Getränke dabei.

Auf der Rückfahrt denke ich mir, dass das Praehistorium eins der besten Museen ist, dass ich je erlebt habe.

Kindermuseum ab sechs Jahren
Fotografin: Elischeba Wilde

Wieso? Es nimmt dich total gefangen. Du bist ein Teil der Urzeit. Und du vergisst das Praehistorium nicht.

Bis bald und liebe Grüße von Elischeba

P.S. Hier habe ich euch auf meinem Reiseblog vom Saarland-Trip berichtet.

Adresse:

GONDWANA – Das Praehistorium

Bildstockstraße

66578 Schiffweiler

Tel.: +49 (0)6821 93163-25
E-Mail: info(at)gondwana-praehistorium.de

Website

Offenlegung: Für meine Recherche hat mich das Museum eingeladen. Die Gedanken sind meine eigenen.