Du bist ein wohl verdienender Single und möchtest niemals Kinder haben? Gesetzliche Versicherung zu teuer? Die private Krankenversicherung würde ich dir nur empfehlen, wenn du die Sterilisation als Verhütungsmethode gewählt hast. Oder wenn du Kids abgrundtief hasst. So richtig hasst. Wenn du sie gar nicht ausstehen kannst. Was wahrscheinlich weniger der Fall sein wird. Sonst wärest du ja nicht auf meinem Blog gelandet 😉

Denn glaub mir: Bist du heute 20, magst du gerne reisen und die Welt sehen. Ging mir „damals“ auch so. Bist du dann 40, magst du vielleicht doch gern Kinder haben. Dieser Wunsch kommt heutzutage einfach etwas später auf als früher. Man ist ja heute mit 40 auch noch jung. Eben die frühere 30 wie ich kürzlich gelesen habe.

family2012leon

Heute habe ich wieder einmal gespürt, dass die privaten Krankenversicherungen relativ familienfeindlich sind. Das wird dir kein Vermögensberater sagen, der da breit grinsend mit Dollar Blick in den Augen und Vertrag in der Hand auf deiner Couch sitzt. Wahrscheinlich wird er dir auch nicht mitteilen, dass du aus der privaten Versicherung bei gutem Gehalt nicht mehr wieder raus kommst.

Und auch nicht, dass du deine Kinder später alle einzeln privat versichern musst. Nicht wie bei der gesetzlichen – da kannst du von mir aus auch fünf Kids kriegen und zahlst nur einen Beitrag. Die Kinder sind kostenlos mitversichert. Ist doch Allgemeinwissen? Nö. Find ich nicht. Wer nicht aus der Branche kommt und das noch nicht von Bekannten gehört hat, der muss das nicht wissen. Sage ich.

kv

Ey was war denn heute los? Willst du wissen? Na gut. Erzähl ich dir. In der letzten Zeit kam ich zufällig immer wieder mit Müttern von Kita Kids ins Gespräch. „Elischeba, du glaubst nicht, was da für Seuchen ins Haus geholt werden,“ meinte die eine. Eine andere lag drei Tage komplett flach.

Ihr Sohn hat eine Magen-Darm-Grippe aus dem Kindergarten mitgebracht. Er selbst war nach einem halben Tag topfit. Bei der Mama selbst kam das Essen der letzten Tagen von beiden Seiten wieder raus. Drei Tage lang. Häufig gleichzeitig.

Währenddessen noch um einen Wildfang kümmern? Unmöglich! Da hört auch bei der coolsten Mutter das Multitasking auf. Nun ja. Weil Leon Aktivitäten in Gruppen liebt, auf spielerische Weise soziale Kontakte knüpft und gefördert wird, haben wir den Zwerg zum 01. August 2014 vormittags in der Kita angemeldet. Da ich momentan so einen leichten grippalen Infekt habe, (wir stecken uns grad auch alle irgendwie noch gegenseitig an), mache ich mir so meine Gedanken.

meilin

Also habe ich meine lieben Abonnentinnen auf Facebook gefragt, wie das denn in so einem Fall gesetzlich geregelt ist. „Och. Keine Sorge Elischeba. Je nach Krankenkasse darf dein Mann so zwischen 10 bis 20 Tage im Jahr frei nehmen, um sich ums Kind zu kümmern. Und um dich auch. Frage mal einfach bei deiner Krankenkasse nach. Aber 10 Tage sind überall Standard.“

Gut. Mach ich doch. Das Feedback kam schnell. Und war ein kleiner Schlag ins Gesicht. Bei den privaten Krankenkassen gibt es so einen Service nicht. Mit der größten Selbstverständlichkeit. Ach ja. Hab vergessen, dass das die Krankenkasse für die reichen Singles ist. Familie? Wer braucht denn so was?mymen

Vor den Wahlen gab es immer wieder Diskussionen. Die „erste Klasse Gesellschaft“ bei den Krankenkassen abschaffen. Ey Leute ich bin freiwillig in die zweite Klasse gegangen. Weil das für mich die erste Klasse für Familien ist. Yes.

Nun wirst du als aufmerksamer Leser sagen: MOMENT MAL. Hast du nicht eben geschrieben, dass man aus der privaten Krankenversicherung nicht mehr raus kommt? Stimmt. Ich hab`s trotzdem geschafft. Legal. Ganz legal. Schon wieder durch einen Tipp über Facebook 😉

Hab auf meiner Model-Fanpage gefragt wie ich den Absprung schaffen kann. Da wurde mir der Tipp schlechthin gegeben. Künstlersozialkasse. Jetzt, wo ich mein Geld überwiegend als Autorin verdiene, geht das. Seit Antragstellung (November 2013) zahle ich jetzt auch in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Und seit dem 01. Februar 2014 bin ich nun Mitglied in der Techniker Krankenkasse.

SONY DSC

Hatte keinen Bock zig Testberichte und Bewertungen zu lesen. Hab also einfach Bekannte gefragt und die in der TK waren am zufriedensten. Also bin ich nun auch da drin. Mein Söhnchen darf ich aber nicht mit rüber holen, da mein Mann privat versichert ist und dafür zu gut verdient. Leon und Pierre bleiben also privat versichert. Eine Oma haben wir nicht in der Nähe. Mein Schwiegervater ist ein schwerer Pflegefall.

Was ich mache, wenn ich krank bin und Pierre seinen Urlaub bereits verbraten hat? Auf der Couch liegen geht nicht so easy, wenn du im Nebenzimmer hörst, wie die Whiskeyflasche aus dem Schrank geholt wird oder wenn du riechst wie die Plastikschüssel auf dem Herd zu schmoren beginnt.

Ganz einfach. So wie es in der Überschrift heißt. Mamas, die privat versicherte Ehemänner haben, dürfen nicht krank werden. Das ist so nicht vorgesehen. Nicht im Programm drin. Punkt. Aus. Ende. Also wünscht mir alle blühende Gesundheit und genug Abwehrkräfte gegen Kita Keime. Die werde ich in Zukunft dringend brauchen!

Bis zum nächsten Mal und liebe Grüße von Elischeba