Kooperation_3Psst … du darfst den Tee selbst trinken. Wenn deine Kinder weggucken. Die drei Varianten, die ich dir zeige, sind nämlich lecker.

Heute gibt es ein neues Gewinnspiel auf meinem Blog.

So funktioniert meine Verlosung:

Ich stelle dir drei Kindertees aus dem Hause BIOTEAQUE, der Chiemgauer Tee Manufaktur aus Traunstein, vor. Suche dir einen Favoriten aus.

Seeräubertee, Sternchentee oder Zirkustee?

Schreibe mir bis zum 31. Januar 2017 einen Kommentar. Mit dem Namen des Tees, den dir der Postbote nach Hause bringen soll. In einer schönen Packung in der Originalgröße.

Verlosung
Fotografin: Elischeba Wilde

Mit welchem Tee ich beginne? Mit meinem persönlichen Favoriten. Ob der Mini Chef den mag? Nö. Der schreit bei jedem Tee „Igitt“. Hat er vom Papa. Der große Chef trinkt Tee nämlich nur, wenn er krank ist.

Der Mini Chef verlangt dagegen Cola, wenn der Magen quer liegt. Dass Cola bei Darmgrippe und Durchfall helfen soll, hat der Kleine sich gemerkt. Das bekommt er jedoch nur (ganz) stark verdünnt. 😉

Leon Wilde
Fotograf: Zoltan Takacs

Zurück zu den Tees. Der Zirkustee ist der Hammer! Dicke Popcorn Stückchen und getrocknete Erdbeeren erfreuen (nicht nur) die Augen. Ich mag ihn, obwohl ich kein Fan von Früchtetee bin.

Abgerundet mit Himbeeren und einem herrlichen Vanille-Aroma. Wärmend und würzig im Winter. Selbstverständlich alles Bio. Natur pur – glaub mir – der Duft ist bereits ein Vergnügen.

Zirkustee
Fotografin: Elischeba Wilde

Nach meinem persönlichen Empfinden kommt der Seeräubertee an zweiter Stelle.

Er ist herrlich wohltuend. Geschmack? Mild und fruchtig. Kleine und große Piraten mögen das natürliche Aroma vollreifer Erdbeeren und Orangen. Außerdem enthält er gesalzene Bananenchips und – wie auf dem Foto zu sehen – ebenfalls Erdbeerscheiben.

Wie bei BIOTEAQUE üblich, alles aus biologischem Anbau. Für unsere Kinder das Beste. Und … ähhmm … für uns Mamis. 😉

Seeraeubertee
Fotografin: Elischeba Wilde

Der Sternchentee zählt ebenfalls zu den Kindertees. Allerdings eignet er sich hervorragend für stillende Mamis. Wieso? Der milde Sternchentee fördert die Milchbildung bei der Mutter und vermeidet Blähungen beim Baby.

Der Milchbildungstee besteht aus Fenchel, Kümmel und Anis. Häufig gibt es Stilltee als Teebeutel. Den Sternchentee allerdings gibt´s in loser Form.

Kleiner Tipp nebenbei: Wenn du stillst, dann trinke bitte keinen Salbei- oder Pfefferminzee. Die reduzieren die Milchbildung. Ist lediglich bei überschüssiger Produktion nach Absprache mit der Hebamme empfehlenswert.

Sternchentee
Fotografen: Matthias Knue und Elischeba Wilde

Jetzt bist du dran. Welcher Tee ist dein Favorit? Welchen möchstest du gewinnen und wieso?

Haben wir beide den gleichen Geschmack oder hast du einen anderen Favoriten? Frag doch deine Kids welchen sie wünschen. Oder sagen eure Kleinen auch „Igitt“ zu Tee? 😉

Unser Mini Chef mag am liebsten frische Milch und die Mini Chefin fruchtige Apfelschorle.

Ich selbst trinke von Oktober bis März ungefähr zwei Liter Tee pro Tag. Dabei entspanne ich. Grüner Tee und alles mit Gewürzen finde ich klasse.

Tee_Elischeba_1_600x555
Fotograf: Andreas Wies

So, ich bereite mir jetzt eine Tasse Zirkustee zu und freue mich auf dein Feedback. Du suchst einen tollen Shop mit Biotees? Dann schau doch mal hier.

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Elischeba

Offenlegung: Danke an BIOTEAQUE für die Kooperation (Werbung)