PressereiseDer Mini Chef fragt nicht einmal nach YouTube. Dass unsere Unterkunft keinen Fernseher hat, ist ihm gar nicht aufgefallen. Dabei schaut er sich zu Hause regelmäßig Kinderfilme aus dem Internet an. Meist mit schnellen Autos, Zügen oder Abschleppwagen.

Wir machen Urlaub im Einklang mit der Natur. Das Familiencamp im Honigtal im Nordwesten Korfus ist etwas ganz Anderes als bisher erlebt. Gäste sind bei ReNatour eine Gemeinschaft. Kinder beginnen den Tag mit Tiere füttern und beenden ihn am Lagerfeuer.

ziegenstreicheln

Beim Frühstück erklären wir unseren Kindern, dass die aromatischen Tomaten und Gurken im Garten vor der Tür wachsen. Der Käse stammt von Ziegen, die wir zusammen streicheln und füttern dürfen. Was könnte besser schmecken als regionale Kost?

fruehstueckmitkleinkind

Was wir als Eltern so entspannend finden? Dass wir stundenlang mit anderen Müttern und Vätern beim Essen zusammen sitzen.

Die Kinder abgeben um Ruhe zu haben? Das funktioniert hier besser. Wir führen inspirierende Gespräche unter einer bedachten Terrasse und werfen unsere Blicke auf die große Wiese vor uns.

kinderfreundlichesrestaurant

Unsere Kinder toben unter knorrigen Olivenbäumen und schaukeln im naturbelassenen Gelände. Spielen zusammen im Sandkasten unter Sonnensegeln und klettern gemeinsam aufs coole Piratenschiff.

piratenschiff

Zwischendurch kommen sie fröhlich angelaufen und erzählen uns etwas. Oder wir kommen einfach dazu und bauen eine Ritterburg.

mamababysandkasten

Die urige Parkanlage ist groß genug zum Toben und gleichzeitig überschaubar. So können wir in der Hängematte ein Buch lesen und unsere Rabauken im Blick haben.

Wir treffen mehrere Mütter mit Säuglingen – sie genießen das relaxte Stillen in den Hängeschaukeln. Und können sich immer so drehen, dass sie völlig ungestört sind.

honigtalkorfu2016

Kinder lieben freie Entfaltung – einfach loslaufen, zusammen spielen und die ursprüngliche Natur genießen. Von allen Seiten duftet es herrlich nach würzigen Kräutern. Nach Korfu!

Da wir außerhalb der Schulferien unterwegs sind, lernen wir Familien mit Kindern unter sechs Jahren kennen. Klasse, wie rasch hier Freundschaften geschlossen werden.

ziegeurlaub

Wir verabreden uns mit einer sympathischen Familie aus meiner Heimatstadt Köln. Am Strand oder zum Bier am Abend – wenn die Kids schlafen führen Erwachsene an der Bar spannende Gespräche.

Einmal schlägt eine Mutter aus Berlin vor, dass wir heute nicht über Kinder reden. Jeder Gast darf ein Thema aussuchen, über welches die Runde quatscht. Politik, Religion, Kulinarik – es ist fast jedes Thema dabei.

familiencamprenatour

Die meisten von uns sitzen neben einem Babyphone und sind bei Bedarf blitzschnell beim Nachwuchs. Oder die Partner wechseln sich ab – der eine geht schlafen und der andere trinkt mit Gästen ein Bier an der Bar.

Unsere Unterkunft ist einfach, aber sauber und ordentlich. Das Babybett, welches ihr auf dem Foto seht, wird auf unseren Wunsch gegen einen Rausfallschutz ausgetauscht.

Emily schläft auf meinem Bauch und ist vor einem Sturz aus dem Familienbett bestens geschützt.

zimmerferiencamp

Anstelle eines Pools haben wir das Meer vor der Tür. In zehn Gehminuten können wir einen kinderfreundlichen Sandstrand erreichen. Wer es schattig liebt, kann Sonnenschirme mieten.

korfustrand

11 Stunden die Woche wird uns ein tolles Kinderprogramm für Gäste ab drei Jahren angeboten. Eltern machen währenddessen geführte Wanderungen mit oder genießen Zeit für sich. Emily freut sich darüber, dass sie uns währenddessen auch mal exklusiv hat.

jungefamilie

Der Minichef backt mit den anderen Kindern einen Solarkuchen und bastelt Schildkröten aus Walnussschalen. Giulia, Jakob und Ariane singen eigens komponierte Lieder und tanzen mit den Kids. Super relaxte Stimmung.

kinderfreizeit

Das gesamte Team versprüht eine Menge Herz und wird von kleinen und großen Gästen geliebt. Emil aus Bulgarien repariert den Reifen unseres Buggys, der bei der Wanderung einen Platten gekriegt hat.

Spitze Steine haben Spuren hinterlassen – der sympathische Kinderliebhaber macht sich an die Arbeit und verweigert trotz unserem Protest ein Trinkgeld. Er hätte es doch gern für uns gemacht.

solarenergie

Auf meinem Reiseblog habe ich euch bereits von Yoga mit Catherine erzählt. Heute steht Yoga mit Kindern auf dem Programm. Das ist mehr lustig als entspannend. Wie soll ich eine Haltung, die ich schwer ohne Kind hinbekomme, mit einem kleinen Wildfang schaffen? Hier steht der Spaß an erster Stelle – den haben wir alle.

yogamitkids

Den hübschen Brunnen in der gepflegten Anlage finden wir super. Leon trifft die Entscheidung, dass es seine Aufgabe ist, unsere Flaschen mit frischem Wasser zu befüllen. Wir nehmen es dankbar entgegen.

kindambrunnen

Für wen eignet sich das Honigtal von ReNatour? Für Gäste, die gern Gemeinschaft mit anderen Familien pflegen, die Natur lieben, nachhaltig reisen möchten und regionale Bioküche schätzen. Die Ursprünglichkeit und Individualismus besser finden als Luxusunterkünfte.

kindermitkatze

Sicher wollt ihr auf meinem YouTube Kanal ElischebaTV bald ein paar bewegte Bilder sehen.

Ein vielseitiger Film ist in Arbeit. Ihr dürft euch auf tolle Inspirationen freuen. Urlaub der anderen Art. Familiencamp statt Massenunterkunft.

Hier könnt ihr ein paar weitere Gedanken und Erfahrungen auf meinem Reiseblog nachlesen.

Bis bald wieder und liebe Grüße von Elischeba

Photo Credits: Familie Wilde und privat

Disclaimer: Danke an ReNatour für die Unterstützung meiner Pressereise – die Gedanken sind wie immer meine eigenen

Adresse:

ReNatour

„Honigtal auf Korfu“

Agios Georgios

Korfu

Griechenland

Tel. +30 2663 096023

Hier geht es zur Website vom ReNatour Honigtal auf Korfu