Ach neee, wieso gerade jetzt? Samstag wollen wir ins Flugzeug steigen – wenige Tage vorher gehen im Hause Wilde richtig fiese Magen-Darm-Viren rum. Natürlich passt so etwas nie wirklich gut. Es gibt dafür selten einen günstigen Zeitpunkt. Aber wenn eine Flugreise nach Fuerteventura bevorsteht, dann könnte eine Krankheit zumindest nicht ungünstiger eintreten.

condor

Montag muss sich der Mini Chef übergeben – das letzte Mal ist das auf Mallorca passiert, als ich gerade mit Emily schwanger gewesen bin.

Erstaunlicherweise ist er am nächsten Morgen wieder topfit. Trotzdem bleibt er zu Hause und soll erst drei Tage später wieder in seinen heißgeliebten Kindergarten. Doch Donnerstag geht es wieder los – Magen und Darm spielen verrückt.

Ausruhen auf dem Sofa anstatt andere Kinder treffen steht auf dem Programm. Doch nicht nur den Kleinen hat es erwischt – auch der große Chef bekommt plötzlich Darmprobleme.

flugzeugkids

Freitag bin ich dann an der Reihe. Von nachmittags bis abends muss ich mich andauernd übergeben. Wenige Stunden bevor wir in den Flieger steigen möchten.

Hilfe, was machen wir jetzt? Krank in den Flieger steigen? Mein Mann greift zum Hörer und ruft bei Condor an. Was würde es kosten, wenn wir zwei Tage später anreisen würden? Geht nicht. Unmöglich. Der nächste Flug wäre erst nächsten Sonntag – also acht Tage später – frei. Wenn wir bereits aus dem Hotel ausgecheckt haben.

emilyschlafenflugzeugDie Gesündeste von uns allen ist die kleine Emily. „Die hat bestimmt noch einen Immunschutz“, erklärt mein Mann. „Nee, nur die ersten sechs Monate, glaub ich“, erwidere ich ihm. Emily wurde mit neun Monaten abgestillt.

Ich frage Leon nach seiner Meinung. „Sollen wir hier bleiben?“ „Neeee, fliegen!“ Cool – der Knirps hat doch was von mir geerbt 😉

elternmagzin

Auch der Kinderarzt hat noch einen hilfreichen Tipp für uns. Dreimal täglich 15 Minuten vor den Mahlzeiten je 15 beziehungsweise 30 Tropfen „Iberogast“ in Flüssigkeit geben (15 Tropfen bei Kindern und 30 Tropfen bei Erwachsenen). Und wünscht einen schönen Urlaub.

Um 21 Uhr hocke ich auf dem Badezimmerboden. Muss ich mich wieder übergeben? Mir ist so sauschlecht. Auf einmal kommt mir eine Idee. Aus dem Bauch heraus.

flugnachfuerte

„Mausi, hast du noch einen Whisky für mich? Diesen leckeren Malt Whisky aus deiner Sammlung?“

Ihm würde nicht mehr so viel wie früher zur Verfügung stehen, da er als Familienvater mit zwei Kindern weniger Geld dafür hätte, schmunzelt er. Aber ich könnte gern den letzten Schluck haben.

Sein Malt Whisky ist echt lecker. So rauchig. Er zergeht auf der Zunge und bietet noch lange danach ein cooles Gefühl im Mund. Ich trinke langsam fünf Schlückchen. Auf einmal ist meine Übelkeit weg. Yeaa!

mamiundleonflugzeug

Meinen Männern geht es auch besser. Sollen wir es versuchen? Siegt Vernunft oder Unvernunft? Nun, meine Kids mögen vielleicht manchmal eine coole Mutter haben. Aber eine Vernünftige? Eher weniger 😉

Wir schleppen alles ins Auto und stellen den Wecker auf vier Uhr. Packen den Rest. Ziehen die Kids im Halbschlaf um und tragen sie vorsichtig in ihre Kindersitze. Auf der Fahrt schlummern sie weiter.

fuerteflugzeug2016

Angekommen. Wo wir sind, was uns gut und was weniger gut gefällt, das steht in wenigen Tagen auf meinem Reiseblog. Ich weiß auf jeden Fall, was mein Mann zum nächsten Hochzeitstag von mir geschenkt bekommt. Einen guten Malt Whisky. Aus eigenem Interesse.

Bis bald und liebe Grüße von Elischeba

Photo Credits: privat