Ihr macht Familienurlaub in Norddänemark und draußen schüttet es wie aus Eimern? Au Mann. Das fehlt ja gerade noch. Was jetzt?

Mit Gummistiefeln und Regenjacken durch den Sand laufen, mag eine Zeit lang ganz schön sein. Aber spätestens nach einer Stunde ist zumindest den Eltern nach einer trockenen Variante.

Gerne möchte ich euch von zwei richtig tollen Ausflugsmöglichkeiten berichten, die eine Menge Kinderspaß versprechen.

Beim Wort „Museum“ mag der ein oder andere Elternteil denken, dass die Kids da schneller wieder draußen sind als sie rein gekommen sind. Und vor lauter Langeweile nur quengeln.

Doch im Kystcentret in Thyborøn hast du gerade den riesigen Raum betreten und schon mag dir eine Seifenblase von deinen Kids entgegen fliegen. Oder deine Kleinen sitzen bereits am Steuer, spielen begeistert Seemann und bewegen Boote.

seifenblasen

Regelmäßig werfen wir abwechselnd eine Blick auf unseren zweijährigen Leon, der nun bereits mit anderen Kids „den schwebenden Ball“ entdeckt hat.

Wir haben die Möglichkeit, uns einen Film über die Entstehung der Nordsee anzuschauen oder an einigen mechanischen Einrichtungen Wellen zu erzeugen und mehr über die verschiedensten Wellenarten zu erfahren.

collagekystcentret

Sehr spannend finden wir es auch, noch mehr über Dänemark zu lernen – zum Beispiel, dass es kein Fleckchen in diesem Land gibt, welches weiter als 52 Kilometer vom Meer entfernt liegt.

Das macht die Destination doch gleich noch attraktiver. Wir erfahren, wie man versucht, die Küste vor den zeitweise zerstörerischen Kräften der Nordsee zu schützen und können diese Wellenbrecher anschließend am Strand sehen.

kuestenschutz

Außerdem laufen wir durch einen tollen Reptilienzoo und entdecken Frösche und Schlangen, die in der Natur an der Westküste Jütlands vorkommen.

Und wenn dann doch mal die Sonne raus kommt, dann kann man den 3.000 Quadratmeter-Coastal-Spielplatz nutzen – getreu dem Motto „Wasser, Sand und Sinne“. Wir beobachten Eltern bei einer kleinen Erfrischung und deren Kids beim Zwergziegen füttern.

reptilien

Hurra, die Sonne bleibt etwas länger draußen. Rasch laufen wir über die Dünen Richtung Meer und genießen die herrliche Weite und die raue Landschaft. Wir machen die Erfahrung, dass es selten den ganzen Tag ununterbrochen schüttet – obwohl für unseren gesamten Aufenthalt Regen vorausgesagt wurde.

elischebadaenemark

Wenn du mit deiner Familie im Norden Dänemarks Urlaub machst, dann holt euch die Eintrittskarten doch möglichst zu Beginn eures Trips. Der Clou: Sie sind sieben Tage gültig. Für jeden von euch.

Es gibt so wahnsinnig viel zu entdecken – ihr könntet ein bisschen am Strand chillen und wenn ihr merkt, dass es bald wieder schüttet, dann verschwindet ihr einfach im Kystcentret und lasst die maritime Atmosphäre im Trockenen auf euch wirken.

sandstranduntermdach

Oder ihr spaziert fünf Minuten weiter ins benachbarte Aquarium mit tollen Mitmachaktionen für große und kleine Leute und einem überdachten Sandstrand – und ebenfalls für alle Sinne.

Was genau gibt es dort zu entdecken? Das verrate ich euch hier auf meinem Reiseblog und zeige euch ein paar Bilder.

Beim Lesen stellt ihr fest, dass diese zwei Attraktionen mehr sind, als nur Kinderausflüge. Natürlich gibt`s die Eindrücke bald auch auf meinem YouTube Format ElischebaTV als filmische Variante.

Detaillierte Informationen über die Gegend erhaltet ihr auch hier.

Also bis zum nächsten Mal und liebe Grüße von Elischeba

Photo Credits: Fotografen: Elischeba und Pierre Wilde. Models: Leon und Elischeba Wilde