„Mama, wieso bist du so früh hier? Hast du vergessen, dass wir heute unser Wackelzahn-Treffen haben“?

Die „Großen“ aus dem Kindergarten sitzen draußen und spielen mit farbigem Sand. An einem sonnigen Oktobernachmittag. Sie sind nun häufig unter sich, dürfen Wünsche äußern und mitentscheiden.

Shark Shirt Småfolk
Fotografin: Elischeba Wilde

Das geht schnell und ist für uns Mamis ein merkwürdiges Gefühl. Ich habe den Tag vor mir, als ich Leon das erste Mal in den Kindergarten gebracht habe. War das nicht erst gestern?

Collage Sprungtest
Fotograf: Pierre Wilde

Was ist im letzten Kindergartenjahr anders? Die „Wackelzähne“ – wie sie bei uns heißen – werden auf die Schule vorbereitet.

Weil das so wichtig ist, brauchen wir für den Kurzen im letzten Kindergartenjahr keine Gebühren zu zahlen.

Ob Eltern ihre Liebsten in den Kindergarten geben, ist eine persönliche Entscheidung. Häufig sind beide berufstätig, sodass es gar nicht anders geht. Auch Alleinerziehende haben keine andere Wahl.

Wer seine Kinder lieber zu Hause betreut, sollte wissen, dass das letzte Kindergartenjahr den Start in die Schule leichter machen kann.

Tischfussball spielen
Fotograf: Pierre Wilde

Doch auch ich als Mama werde behutsam auf die Schule vorbereitet. Wer erinnert sich an meinen Artikel, wo ich geschrieben habe, dass ich „Angst“ vor dem Tag habe, wenn ich Leon das letzte Mal in den Kindergarten bringe?

Hier gelangst du dorthin. Ich freue mich darüber, dass ich mich mit den Eltern anderer Wackelzähne austauschen kann.

Erzieher erklären uns, welche Projekte in Kleingruppen durchgeführt werden. Das finde ich spannend.

Ein Schwerpunkt ist die Stärkung des Selbstbewusstseins. Die Kinder sollen Vertrauen in ihr eigenes Tun bekommen. Sie entwickeln eigene Ideen und dürfen diese zusammen umsetzen.

Viele Kindergärten unternehmen im letzten Jahr Ausflüge mit den „großen“ Kindern.

Dinosaurier Museum Maus
Fotografin: Elischeba Wilde

Zum Beispiel fahren sie in einen Tierpark, besuchen ein Theater oder gehen zusammen ins Museum.

Außerdem dürfen angehende Schulkinder bei Feiern häufig etwas vortragen und werden stärker eingebunden.

Im letzten Kindergartenjahr verändern sich oft die Interessen. Du spürst bei einigen Wackelzähnen eine Art „Aufbruchstimmung“.

Dino bemalen
Fotografin: Elischeba Wilde

Nicht nur Erzieher passen sich den älteren Kindern an und fordern sie altersgerecht. Auch wir Eltern können dabei helfen, sie auf die Grundschule vorzubereiten. Lassen wir die Kurzen mehr alleine tun.

Was bei uns eine riesige Herausforderung wird: das Ändern der Schlafenszeiten.

Mein Mann Pierre ist abends ab 19 Uhr zu Hause und genießt es, mit den Kindern nach dem Abendessen zu toben. Stell dir vor du bist im Spiel vertieft und plötzlich siehst du, dass bereits zwei Stunden vergangen sind.

family pic
Fotograf: Michael Ganter – Location: Lübecker Bucht

Ich muss gestehen, dass wir es nicht auf die Reihe kriegen, unsere Kinder vor 21 Uhr ins Bett zu bekommen. Auch nicht die kleine Maus. Momentan ist das allerdings kein Problem. Die beiden schlafen werktags bis fast acht Uhr. Nur am Wochenende wecken sie uns gegen 6 Uhr 30. Wer kennt das?

So wie im Kindergarten auf die Schule vorbereitet wird, so ist es unser Ziel, auch zu Hause mehr Struktur einzuführen.

Mama mit Kindern im Boot
Fotograf: Pierre Wilde – Location: Steinhuder Meer

Wie gut, dass wir dafür noch einige Monate Zeit haben. Die brauchen wir auch. Leon nicht. Aber seine Eltern. 😉

Wer hat noch ein Kind zu Hause, das im Sommer 2018 in die Schule kommt? Freu mich auf Feedback.

Liebe Grüße von Elischeba