WerbungSie möchte teure Bioprodukte kaufen und er findet ein schickes Auto wichtiger. Er möchte das Geld für ein eigenes Haus sparen und sie träumt von tollen Urlauben.

Beim Thema Geld kommt es in Partnerschaften häufig zu Streit. Wie handhabt ihr eure Finanzen im Alltag? Pierre und ich diskutieren gerade über eine neue Markise für unseren Balkon. Was darf die kosten? Wir wünschen Langlebigkeit und gute Qualität. Über den Preis sind wir uns noch nicht einig. 😉

Worüber redet ihr aktuell? Welche finanziellen Ausgaben stehen an?

„ING-DiBa – die Bank und du“ hat tolle Tipps für Partnerschaften zusammengestellt. Dafür wurde recherchiert was Paare nervt. Schlechte Angewohnheiten des Partners zum Beispiel. Socken im Zimmer liegen lassen oder die Zahnpastatube oben ausquetschen.

Elischeba und Pierre im Sandals Whitehouse - Jamaika
Fotograf: Hotelfotograf – Location: Sandals Whitehouse (Jamaika)

34 Prozent der Paare streiten wegen Unordnung. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Perfektionismus und Kleinkinder nicht zusammen passen. Dementsprechend lassen Pierre und ich Spielzeug beide öfters mal liegen. Einmal die Woche wird das ganze Haus gründlich gesaugt und gewischt – spätestens dann räume ich den Kram auf.

Generell achten Frauen meist mehr auf Ordnung als Männer. Das führt rasch zu Konflikten. Ich bin erstaunt, dass gemäß der Studie lediglich 26 Prozent Geld als Konfliktpotenzial angeben.

Der Paartherapeut Michael Mary empfiehlt uns, Geld in die Bereiche kühl, warm und heiß zu unterteilen. Als Autor des Buchs „LiebesGeld – vom letzten Tabu in Paarbeziehungen“ beschäftigt er sich seit drei Jahrzehnten mit dem Streit um die Finanzen.

Geld 2
Fotografin: Elischeba Wilde

Hier findest du seine Tipps:

  • Kühles Partnergeld

Kühl hat nichts mit Leidenschaft zu tun. Sondern mit Pflichten und Verlässlichkeit. Hier wird geregelt, wer was zum Paarprojekt beiträgt.

Wenn die Frau ihre Karriere für Familie und Kinder hinten anstellt, dann muss ihr das anderweitig ausgeglichen werden. Arbeitet der Mann weniger, dann übernimmt er dafür mehr Aufgaben im Haus.

Wie wäre ein gemeinsames Konto, auf das beide einen festen Betrag einzahlen?

  • Warmes Freundesgeld

Das ist gemäß Paartherapeut Michael Mary vor allem dann von Bedeutung, wenn einer von beiden mehr Geld verdient. Hier empfiehlt er den Ausgleich von Geben und Nehmen. Wobei materielle Gaben mit nichtmateriellen Gaben ausgeglichen werden können.

  • Heißes Geschenkegeld

Das Geschenkegeld dient dem Ausdruck der eigenen Liebe. Er kauft ihr eine tolle Kette – ohne Erwartung. Etwas zu schenken macht uns glücklich. Toll finde ich Überraschungen ohne einen besonderen Anlass – dann ist die Freude umso größer.

Elischeba und Pierre küssen
Fotograf: Korki (Rixos Hotel, Bodrum, Türkei) – Models: Elischeba & Pierre Wilde

Ich persönlich finde es wichtig, darüber zu reden was uns wichtig ist. Und Rücksicht darauf zu nehmen, dass der Partner andere Prioritäten hat. Wir besprechen große Anschaffungen grundsätzlich gemeinsam.

Wie denkst du über Geld?

1. „Schatz, lass uns über Geld reden!“

2. Geld sollte in einer Ehe kein Tabuthema sein.

3. Das Thema ist heikel und birgt Konfliktpotenzial.

4. Dazu habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

Geld
Fotografin: Elischeba Wilde

Nimm an, du lebst schon etwas länger in einer Partnerschaft. Helfen dir die Tipps vom Paartherapeut Michael Mary?

– Ja

– Nein

– Weiß nicht

Hat sich deine Einstellung zu finanziellen Regeln in einer Beziehung geändert?

– Ja, ich denke jetzt anders darüber

– Nein, für uns sind Finanzen kein Thema

– Weiß nicht

Wusstest du, dass die Kontoführung bei der ING-DiBa kostenlos ist? Ebenso Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge. Außerdem kannst du mit der VISA Card an allen Automaten kostenlos Geld abheben.

Hier bekommst du mehr Informationen übers Girokonto.

Ich find´s klasse und werde mir weitere Infos einholen. Und du?

Liebe Grüße von Elischeba

Hinweis: Zusammenarbeit mit ING-DiBa (Werbung)