Hinweis: Folgender Artikel ist in Kooperation mit Emma entstanden. Ich habe für meinen Produkttest ein kostenloses Musterexemplar erhalten. Die Gedanken sind meine eigenen.

Erstmal vorweg. Was ich dir heute vorstelle finde ich gruselig. Mein Bett muss erhöht sein. Möglichst weit über dem Fußboden. Wieso? Weil ich Angst vor Spinnen habe. Ich liege da sonst und habe Schiss, dass da am Rand plötzlich so eine schwarze ……. Nein. Das geht nicht.

Für Kinderzimmer von coolen Jungs finde ich eine „große Matratze als Bett“ gemütlich. Was ist mit Schiss vor Spinnen? Hat Leon nicht. Außerdem hat der Mini Chef eine widersprüchliche Mama.

Ich erkläre ihm wie wichtig es ist, Fleisch aus Freilandhaltung zu kaufen. Er beobachtet, wie ich verzückt ausflippe, wenn ich auf der Straße süße Hunde treffe. Aber wenn wir eine Spinne in der Wohnung haben, dann hört er: „Leon, igitt …. kannst du bitte das Mistvieh entfernen?“

Matratze Test 2017
Fotograf: Pierre Wilde

Nun ja. Zurück zur Matratze. Sie liegt zu Füßen unserer coolen Dinosauriertapete.

Aufgrund ihrer Höhe von 26 Zentimetern ist ein Bett nicht unbedingt notwendig. Unsere Emma ist 100 Zentimeter breit und 200 Zentimeter lang. Somit ist sie tagsüber eine tolle Lese- und Kuschelecke. Für die Nacht holen wir unsere Bettwäsche aus dem Schrank.

Eine breite Matratze bringt Vorteile mit sich. Einige Eltern haben für zwei kleine Kinder ein gemeinsames Schlafzimmer und ein anderes voller Spielzeug. Kleinkinder, die nicht gern allein schlafen, können zu zweit ins Bett.

mein Kinderzimmer
Fotografin: Elischeba Wilde

Kommen kleine Freunde zum Übernachten zu Besuch, ist genug Platz zum Schlafen vorhanden. Was mir an Emma gefällt? Ihr bekommt zehn Jahre Garantie auf die Langlebigkeit der Materialien. Weil Emma von ihrer Qualität vollkommen überzeugt ist.

Emma passt sich unserem Körper perfekt an und sorgt für eine ideale Stütze. Die Matratze ist dreilagig aufgebaut. Sie besteht aus einer atmungaktiven und druckentlastenden Hypersoftauflage, einem Viscose-Memory-Schaum und einem stützenden Kaltschaum mit hohem Raumgewicht.

Matratze Emma
Fotografin: Elischeba Wilde

Die Matratze enthält einen waschbaren Bezug aus Polyester/Polyethan. Dieser ist atmungsaktiv, hochelastisch und hygienisch.

Bist du Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer? Ich schlafe einige Stunden auf der Seite, bis mich das Töchterchen weckt und „Mama Bauch“ sagt. Dann schlummert die Prinzessin angekuschelt weiter. Zucker! Mal gucken wie lange das noch hinhaut. Die Maus wird schwerer.

Wenn Emily ungefähr drei Jahre alt ist, wird sie wie Leon im eigenen Bett schlafen. Zumindest ist das unser Plan. 😉

Bewertung Emma Matratze
Fotografin: Elischeba Wilde

Du überlegst, ob Emma etwas für deine Kids ist? Du darfst die Matratze 100 Tage risikofrei testen. Das find ich klasse. Denn im Matratzenladen hast du keine Zeit zum Probeschlafen.

Wer Emma nicht mag, der darf sie innerhalb dieser Frist kostenlos zurückschicken. Das kommt allerdings ganz selten vor.

Die meisten möchten Emma nicht mehr hergeben. Ist etwas nicht optimal? Dafür gibt es eine Lösung. Wir finden Leons Matratze zu weich. Dafür gibt es Topper – wie auf dem Bild unten rechts zu sehen. Sie werden zwischen Matratze und Spannbettlaken gelegt.

Topper für Matratzen
Fotografin: Elischeba Wilde

Und schon schläfst du wie auf Wolken. Unsere Kids zweckentfremden Emma übrigens regelmäßig. Sie nutzen Emma als Trampolin. Wie gut, dass Emma robust ist.

Wie und wo schlafen eure Kids? Wie gefällt euch Emma?

momblogger german
Fotograf: Pierre Wilde

Freu mich auf Feedback. Hier kommst du zur Website von Emma.

Bis bald und liebe Grüße von Elischeba

Hinweis: Mein Artikel ist in Kooperation mit Emma entstanden. Ich habe für meinen Produkttest ein kostenloses Musterexemplar erhalten. Die Gedanken sind meine eigenen.