WerbungKennt ihr das Gefühl? Während der Schwangerschaft habt ihr 1000 Fragen. Manchmal seid ihr unsicher. Ihr möchtet euch mit anderen werdenden Müttern austauschen. Für euch gibt es im Moment nichts, was noch spannender ist, als das Baby, das in eurem Bauch wächst.

velen20012012
Ultraschallbild – Model: Leon Wilde

Wie wäre es, wenn euch jederzeit Tipps von Hebammen und Ärzten zur Verfügung stehen? Möchtet ihr Schritt für Schritt liebevoll begleitet werden?

Die Plattform „bestmom“ ist mehr als nur ein Online-Magazin. Sie ist wie eine Freundin, die dich bei deinem Abenteuer „Mama“ rundum begleitet.

Auf meinem Blog verlose ich in Kooperation mit „bestmom“ drei Online-Kurse für Schwangerschaftsyoga. Natürlich darfst du auch mitmachen, wenn dein Kind schon auf der Welt ist. Immerhin wird dir die Entspannung auch im Wochenbett gut tun.

Elischeba im 6. Monat
Fotograf: André Plath – Model: Elischeba Wilde

So bist du dabei:

Schreibe mir bis zum 15. Dezember 2016 einen Kommentar. Wieso möchtest du Schwangerschafts-Yoga von „bestmom“ gewinnen?

Ein Beispiel: Ich bin Nina, im dritten Monat schwanger und hoffe, dass ich durch Yoga besser entspannen kann.

babybauch2011
Fotograf: Andreas Wies – Model: Elischeba Wilde

Was mir an „bestmom“ gefällt?

Die zahlreichen Themen, die freundlich und übersichtlich dargstellt werden. Als werdende Mama kannst du dich zurücklehnen und bei einer Tasse Tee tolle Tipps erhalten. Du fühlst dich verstanden.

Die Website hat etwas Liebevolles. Zum Thema Schwangerschaft gibt es Unterrubriken mit hilfreichen Texten. Bis auf die Online-Kurse wird euch die gesamte Homepage kostenlos geboten.

Es gibt bei „bestmom“ Yoga für jedes Trimester deiner Schwangerschaft. Du kannst aus 50 körperlich und mental ausgleichenden Yogasessions auswählen.

yoganierstein
Fotograf: André Plath – Models: Bianca Schneider & Elischeba Wilde

Außerdem lernst du Atemübungen zur Vorbereitung auf eine entspannte Geburt. Ich selbst konnte mit den Tipps meiner Hebamme besser in „den Schmerz hineinatmen“ und mich entspannen.

Sämtliche Fragen, die sich werdende Mütter stellen, werden detailliert von Hebammen und Ärzten beantwortet. Einfach, verständlich und doch professionell. Zum Beispiel welche Geburtsarten es gibt. Vor- und Nachteile werden genau erläutert.

rueckwertsbeuge_yoga
Fotograf: Reinhard Berg – Visagistin: Bianca Schneider – Model: Elischeba Wilde

Da Babys meist nicht am errechneten Termin geboren werden, lernt ihr bei „bestmom“ Signale richtig zu deuten. Zum Beispiel mag ein Ziehen im Bauch ein Zeichen dafür sein, dass sich die glatte Muskulatur deiner Gebärmutter zusammenzieht und wieder entspannt.

Du erfährst von Übergangswehen und verstärkten Kontraktionen. Dir wird erklärt, dass diese dafür verantwortlich sind, dass Gebärmutter und Baby tiefer in dein Becken rutschen.

Sekunden_nach_Entbindung
Fotograf: Pierre Wilde – Models: Leon & Elischeba Wilde

Der Kopf deines Babys rückt ungefähr ab der 36. Schwangerschaftswoche Stück für Stück Richtung Geburtskanal. Du liest bei „bestmom“, dass sich dein Muttermund bis zu zehn Zentimeter öffnet, wenn die Eröffnungswehen einsetzen.

Die Endphase der Geburt wird ebenfalls genau beschrieben. Und alles was danach an Abenteuern vor dir liegt. Wichtiges wie Mutterschutz, Babyausstattung und die richtige Ernährung wird mit tollen Bildern toll erklärt.

leon_tirgran_emanuel_wilde
Fotograf: Pierre Wilde – Models: Elischeba & Leon Wilde

Wenn dir dein Online-Yogakurs hilft, kannst du nach der Geburt mit der Rückbildung weiter machen. Du brauchst dir keinen Babysitter zu suchen. Oder dich umziehen und in ein Auto setzen. Deine Lehrer stehen dir am Rechner jederzeit zur Verfügung.

Ich finde, dass „bestmom“ eine tolle Begleitung für dein neues Leben als Mama ist. Stöbere doch einfach mal auf der Website.

Viel Spaß beim Gewinnspiel und alles Gute von Elischeba

Offenlegung: Mein Artikel enthält Werbung. Ich arbeite jedoch nur mit Partnern zusammen, die mir gefallen und wo ich voll dahinter stehen kann.