Bodys hätten wir in den ersten Tagen noch viel mehr gebrauchen können. In der Wickelzeit sind Klamotten praktisch, die leicht zu wechseln sind – die schöne Latzhose mit den vielen Knöpfen bleibt dann doch häufig im Schrank liegen.

Beim zweiten Kind ist Frau dann (meist) schlauer und weiß genau, worauf es ankommt. Dann wird beim Kinderwagen zum Beispiel nicht nur auf Schönheit geachtet, sondern auch darauf, dass alle Einkäufe rein passen und dass das Baby perfekt vor Regen geschützt wird.

emchenundelischeba6

Außerdem haben wir Mamis häufig so ein paar Lieblingsprodukte. Bei Kleidung gefällt mir zum Beispiel weiche und fair gehandelte Biobaumwolle besonders gut – neben einem coolen Design achte ich auch auf Langlebigkeit – die Sachen werden ja zig mal gewaschen und sollen trotzdem schön bleiben. Wer viele Oberteile mit Mustern hat, braucht dazu schlichte Höschen oder Röcke.

vorhangschaukel

Was wir leider bei Leon noch nicht hatten, aber bei Emily lieben: Eine Schaukel mitten im Wohnzimmer. Wir haben eine Wiege von Memolahier hatte ich einen Erfahrungsbericht darüber geschrieben und euch ausgiebig von allen Vorteilen berichtet.

Wenn ich mir die Fotos aus dem Februar und März 2015 von Emily in der Schaukel anschaue, dann wird mir richtig bewusst, wie rasch unsere kleine Prinzessin gewachsen ist. Beim zweiten Kind scheint alles noch schneller zu gehen ….

Total praktisch: Emily muss uns nicht aus der Bodenperspektive beobachten, sondern ist auf „unserer Ebene“ … und nebenbei schaukelt sie noch – Wohlfühlen pur! Ersetzt kein Kuscheln mit Mama, ist aber im Alltag ziemilch hilfreich, weil Mama ja auch mal die Spülmaschine ausräumen oder putzen muss.

Bei Spielzeug mag ich für Babys alles, was runter hängt (und wo das Baby auch dran kommt!), was die Sinne, die Motorik und die Kreativität anregt. Das kann auch selbstgebastelt sein.

mamaundbaby

Auf meinem YouTube Format seht ihr auf unseren Reisen immer wieder meine pinke Babyschale von kiddy mit dem leichten Aluminium-Fahrgestell.

Ich hatte Euch hier davon berichtet und bin auch jetzt noch ganz begeistert davon, wie robust diese Kombination ist und sämtliche Touren problemlos mitmacht. Besonders bequem auf langen Fahrten: die wählbare Liegeposition und natürlich auch der stoßabsorbierende Lattenrost des kiddy evo-lunafix, der für eine gleichmäßige Belüftung sorgt, damit das Baby nicht so schwitzt.

kiddybabyschaleliegen

Ich habe die Babyschale von kiddy letztens recht günstig bei baby-walz entdeckt. Ich stöbere auf dieser Website manchmal in der Rubrik „Beratung“ nach allgemeinen Tipps. Zum Beispiel meinte ein älteres Ehepaar auf dem Wochenmarkt kürzlich zu mir, dass Emily zu klein für ihr Alter ist. Ähhh… so etwas sagt man einer Mutter einfach nicht. Reicht es nicht, das zu denken?

Nun ja – laut der Größentabelle von baby-walz liegt meine Prinzessin mit der Konfektion 74 genau richtig. Außerdem futtert sie wie eine Weltmeisterin und lacht total viel – das ist eh das Wichtigste. Auf dem Bild oben ist sie anderthalb Wochen jung.

Worüber ich mich auch freue? Eine Ratgeberseite zum Thema Schwangerschaft hat neun Lieblingsblogs im Jahr 2015 gewählt. Wow – meiner war dabei. Diese kleine „Anerkennung“ haben die Inhaber der Webseite uns Gewinnern gebastelt:

Schwangerschaftszeit_Lieblingsblog2015_02

Außerdem werde ich in den nächsten Tagen einen Vertrag unterschreiben, der mir erlaubt, als Gastautorin im Online-Bereich der Zeitschrift Eltern meinen Senf abzugeben. Coole Sache.

Als nächstes werde ich für euch den Film über den tollen Baby- und Kinderclub in Südfrankreich schneiden. Unsere Kids haben für euch ja den Spielbereich getestet. Das erste Video vom Feriendorf Cap Estérel findet ihr hier.

Bis bald wieder, ein schönes Wochenende und beste Grüße von Elischeba

Photo Credits: Fotografen: Elischeba und Pierre Wilde – Models: Elischeba und Kids (zweites von oben: Leon als Baby – auf den anderen Bildern ist Emily zu sehen)