Geht es dir auch so? Kannst du – seitdem du Mutter bist – das Leid anderer Kinder noch weniger ertragen als vorher? Das habe ich persönlich bereits während meiner ersten Schwangerschaft so erlebt.

Vor ein paar Tagen wurde ich per Mail auf die Arbeit von NPH – Hilfe für Waisenkinder – aufmerksam.

Wenn es darum geht, was man für Entwicklungsländer – und vor allem für Kinder – tun kann, dann stehen bei mir persönlich Nachhaltigkeit und Hilfe zur Selbsthilfe an erster Stelle.

Eine der größten Herausforderungen der globalen Welt ist sicher der Klimawandel – vor allem für die Länder des Südens.

kinderdomrep_600x450

Dürreperioden oder Unwetter zerstören die Ernte, Nahrungsmittel werden knapper und die Armut der Menschen größer.

Hier geht es darum, Wissen weiter zu geben, wie man bei Umweltproblemen wie Luft-, Wasser- oder Bodenverschmutzung am besten helfen kann.

Zum Beispiel hat nuestros pequeños hermanos mit dem Solar Smart Grid in Haiti ein weltweit beachtetes Pilotprojekt geschaffen, das Ökologie, Ökonomie und soziale Aspekte vorbildlich verbindet.

schaf_600x450

nph arbeitet außerdem seit 60 Jahren nachhaltig in Projekten in Lateinamerika, so dass Kinder eine gute Schulbildung sowie eine Ausbildung erhalten und in der Landwirtschaft die Selbstversorgung lernen. Wichtige Grundlagen für ein späteres Leben in Selbstständigkeit.

Toll finde ich auch die Projekte, die zeigen wie man zum Beispiel Tomaten selbst anbaut – die Landwirtschaft von nph honduras versorgt ein Kinderdorf mit Mais, Kartoffeln, Fleisch, Milch und weiteren gesunden Lebensmitteln – circa 60 Prozent des Bedarfs stammt aus eigener Produktion.

Kinder mit Tomaten

Helfen muss nicht immer nur in Form von Spenden geschehen. Aktuell werden nette Menschen gesucht, deren Herzenswunsch es ist, den Kindern direkt vor Ort etwas Gutes zu tun.

Es ist außerdem möglich, ein Anerkennungsjahr als Erzieher oder Heilerziehungspfleger zu absolvieren – sogar das Praktische Jahr (PJ) für Ärzte kann im Partnerkrankenhaus in Haiti geleistet werden.

Tolle Möglichkeiten findest du hier. Vielleicht ist ja etwas für dich dabei?

Wir haben seit Januar 2005 ein Patenkind im Senegal und finden es klasse, regelmäßig über unseren kleinen „Ady“ und Projekte vor Ort informiert zu werden.

Alles Liebe und beste Grüße von Elischeba

Photo Credits: die Bildrechte liegen bei nph deutschland e. V. und wurden mir für diesen Blogeintrag zur Verfügung gestellt