9 Uhr 45. Mir kommt jeder Moment der Endphase der Entbindung vom Mini Chef in den Sinn. Faszinierende Erinnerungen. Endspurt. Schmerzhaft. Anstrengend. Und so irre aufregend.

Und dann das. 10 Uhr 7. Leon Tigran Emanuel Wilde erblickt das Licht der Welt. Jede Mutter kennt dieses Gefühl. Geschafft. Glücklich. Du bist total erschöpft und gleichzeitig high. Dein Baby ist da. Endlich kannst du es an dich drücken. Kuscheln. Die blauen Augen, die Form der Lippen und die süße Stupsnase. Irgendwie alles toll.

leon_tirgran_emanuel_wilde

Drei Jahre später. Heute. Leon ist drei Jahre alt geworden. Wow. Total schön. Aber auch ein komisches Gefühl. Ging ja schon irgendwie ziemlich schnell alles. Seitdem Emily auf der Welt ist, kommt mir Leon so groß vor. Die niedliche Zeit ist eben nicht von Dauer.

Hier ein paar Rückblicke zu Lieblingsartikeln mit dem Mini Chef.

Welches Alter ist (war) das Schönste? Das wollen kinderlose Freunde wissen. Jeder Monat ist toll. Jede Woche. Jede Sekunde. Alles hat seinen Reiz. Die Babyzeit ist kuschelig. Die Kleinkindzeit süß und lustig. Und jetzt können wir uns super mit Leon unterhalten – das mag ich ganz besonders gern.

Collage_LeonWilde_600x887

Wenn dein Kind drei Jahre alt geworden ist, dann hast du viel erlebt. Momente der totalen Erschöpfung. Aber viel mehr Glückserlebnisse.

Wo kleine Augenblicke größer werden als alles, was dir vorher wichtig war.

Tja, so ist heute – der 21. Mai – ein besonderer Tag im Hause Wilde. Mein eigener Geburtstag ist mir so was von Schnuppe.

Doch der Tag, an dem meine Kinder geboren wurden, der lässt mich einfach nicht kalt.

Spontane Geschenke, die von Herzen kommen, sind besonders schön. Doch heute soll Leon auch etwas bekommen.

lokschuppen

Wie praktisch, dass vor zwei Tagen „neue Freunde von Wilson“ eingetroffen sind.

Hier habe ich euch ja bereits von Mamas Ohrwurm, der Reparaturwerkstatt und den heiß geliebten farbigen Loks berichtet.

Echt irre. Im Paket lag so ein roter Plan mit allen CHUGGINGTON Zügen, Gleisen und Fahrwegen bei. Wir hatten ihn im Center Parc Bispinger Heide mit. Leon hat sich auf der ganzen Autofahrt dorthin damit beschäftigen können.

hausbootplan

Was ich verblüffend finde: Obwohl diese CHUGGINGTON DVD regelmäßig nebenbei läuft und die Namen der Loks ständig mal fallen, hab ich immer noch nicht alle Namen im Kopf. Und wenn, dann hab ich die morgen schon wieder vergessen 🙂

Leon hat sie dagegen so was von schnell gelernt – und andere Mütter haben mir ähnliches berichtet. Jungs und Züge eben.

zuge

Heute gibt es etwas vom „spannenden roten Plan“ dazu. Der tragbare Doppeldecker Ringlokschuppen hat Leons Sammelsurium vollständiger gemacht.

Der Mini Chef entdeckt eine Menge Spielmöglichkeiten. Zum Beispiel kann er mithilfe der seitlich angebrachten Noppen die Schienen mit Pfeilern in die Höhe bringen. Aber am liebsten mag er „seine bunten Züge“ und dass er jetzt ein paar mehr von seinen Favoriten hat.

chugg

Ich mag die Loks und das gesamte Zubehör – allein schon deswegen, weil Leon ein Fan davon ist.

Lediglich die Verpackung könnte nach meinem Empfinden umweltfreundlicher sein. Ist echt irgendwie ein bisschen viel für so eine kleine Lok …

Wow – so ein Lokschuppen ist auch von innen spannend. Leon beschäftigt sich total intensiv damit. Abends kommt Besuch vorbei – die sind jetzt ebenfalls CHUGGINGTON Fachleute. Dafür hat der Mini Chef gesorgt.

chugg2

Eine Kinderparty gibt´s nächstes Wochenende.

Leon, wir danken dir für drei wundervolle Jahre. Und freuen uns auf die Zukunft mit dir kleinem B(engel).

Bis bald und liebe Grüße von Elischeba

Photo Credits (inklusive Collage): Fotografen: Elischeba und Pierre Wilde. Weitere Fotografen: André Plath, Hans P. Graf, Bernd Manthey, Tobias Giesen, Christian Grimmelt, Michael Sturm und Olaf Habig – Models: Leon und Elischeba Wilde

Disclaimer: Danke an Tomy für die Muster

Sonstiges: hier geht`s zu meinem YouTube Format ElischebaTV