Mein erster Gedanke, als ich die Schuhe aus dem hellgrünen Karton auspacke? Neee, ne??? Die soll ich im Dreck testen? Die sind doch viel zu schick. Weiße Elemente und ein kleiner Rabauke. Passt das? Nicht so wirklich, oder?

Mein zweiter Gedanke? Ey, auf den Schuhen ist ja mein Geburtsjahr abgedruckt.

primigi

Hoppla. Jetzt ist es raus. Ich wollte euch doch erzählen, dass „meine runde Zahl“ nächstes Jahr die 30 ist 🙂

Nun ja. Zurück zur Sache. Auch im Jahr 2015 dürfen wir wieder Markenbotschafter für die tollen GORE-TEX® Schuhe sein.

Meine letzten beiden Erfahrungsberichte könnt ihr hier nachlesen:

Mein Test vom Frühling 2014 – drei Tage im Kinderhotel im Schwarzwald 

Mein Test vom Herbst 2014 – auf dem heimischen Spielplatz

Unsere aktuelle Aufgabe: Primigi Jungenschuhe bei einem BIG DAY testen.

Och nö. Wir testen sie lieber bei einer BIG WEEK.

Nämlich im Center Parc Bispinger Heide. Da gibt`s ja bekanntlich zig Outdoor Klettermöglichkeiten, einen Streichelzoo und viel Platz zum Toben.

bollerwagencp

Söhnchen Leon bekommt von Mama die offizielle Erlaubnis, dass er sich dreckig machen darf. Mal gucken was die schicken Schuhe so aushalten.

Also gut. Leon rennt los. Schnell und wild. Zeigt, dass die Schuhe schon mal sehr bequem sind. Sohnemann hat wenig Bock mit mir eine ausgiebige Konversation darüber zu führen, ob sie auch schick sind. Ey das ist ein Junge. Der will jetzt einfach los und Spaß haben.

Modegespräche kann ich später mal mit Töchterchen Emily führen. Hoffe ich einfach mal 😉

primigigoretex

Wir haben ein bisschen Pech mit dem Wetter. Blöd für uns. Gut für den Schuhtest. Bei Platzregen will Mama jedoch nicht raus. Aber nach dem Schauer auf den Spielplatz? Yes. Geht klar.

Nun. Leon läuft damit nicht durch kniehohes Gras. Dafür braucht man einfach Gummistiefel. Ist so. Egal wie viel GORE-TEX® Produkttechnologie du hast – von den Seiten im Bereich der Knöchel kann immer Feuchtigkeit an die Haut kommen.

goretexleon

Aber wir testen mal, ob sie an den Stellen, wo sie den Fuß bedecken, dicht halten. Yes. Klappt. Was ich cool finde? Sie scheinen den Dreck irgendwie ein bisschen abzuperlen.

Leons Beine sehen im Streichelzoo und auf Traktoren „schlimmer“ aus als seine Schuhe.

Was ist mit seinen Socken? Nass geschwitzt? Immerhin hat der Rabauke keine Schaukel ausgelassen, ist fast überall hochgeklettert und ordentlich gerannt.

Nö. Die sind noch ziemlich trocken. Test bestanden.

dreckschuhe

Auf diesem Foto hier unten halte ich die Schuhe nach einer Woche toben, klettern und rennen hoch. Ich habe sie die ganze Zeit nicht gereinigt. Lediglich den Sand abgeklopft.

Nun, ich muss gestehen, dass ich Jungenschuhe generell meist nur grob sauber mache und ihnen eher selten das „ganze Programm“ gönne.

mamazeigtschuhe

Du möchtest trotzdem wissen, wie man sie richtig pflegt? Also gut:

  • Schnürsenkel herausziehen und den Schmutz aus dem Inneren der Schuhe herausschütteln
  • mit warmen Wasser und einer mittelfeinen Bürste reinigen. Bei Bedarf auch mit einer Seifenlösung
  • das Fußbett herausnehmen und zusammen mit den Schuhen bei mäßiger Temperatur lufttrocknen lassen
  • ein Imprägnierspray verwenden welches für GORE-TEX® Membran geeignet ist. Geht am besten, wenn die Schuhe noch feucht und die Lederporen weit geöffnet sind
  • Wachscreme oder Emulsionen verwenden, die speziell auf GORE-TEX® Schuhe abgestimmt sind. Einfach mit einem Tuch auftragen und mit einer Bürste polieren

So. Dann hoffe ich mal, dass der Mini Chef noch viele BIG DAYS und WEEKS mit seinen neuen Schuhen erlebt.

Was bei uns ansteht? Wir sind – zusammen mit einigen anderen Markenbotschaftern – nächstes Wochenende zur VIKING HEROES FAMILY CHALLENGE im Saarland eingeladen. Wird bestimmt ganz witzig werden.

Was wir mit unseren Kids und anderen Teilnehmern erleben, erfahrt ihr dann bald auf meinem Blog.

Wer mag kann sich hier Erfahrungsberichte von anderen Bloggern anschauen.

Bis bald und beste Grüße von Elischeba

Photo Credits: Fotografen: Elischeba Wilde und Pierre Wilde – Models: Elischeba und Leon Wilde

Disclaimer: Danke für das Muster zwecks Recherche – die Gedanken sind wie immer meine eigenen