Endlich. Endlich. Und noch mal endlich. Wir haben alles im Auto verstaut. Meine Güte, als wir kinderlos waren, da haben wir uns beim Reisen gefragt, wie das Urlauber mit Bambini hinbekommen. Als wir lediglich ein Kind hatten, haben wir darüber gegrübelt, wie das Mehrfacheltern schaffen.

Und nun wir stellen fest: Es geht alles irgendwie. Hier quetschen. Da stopfen. Zig Tüten mit Kleinkram.

So, jetzt aber los. Der Center Parc Bispinger Heide in Niedersachsen wartet.

kofferpackenbh_600x398
Fotografin: Elischeba Wilde

Papa ist nass geschwitzt vom Schleppen und Mama hat Halsschmerzen. Grippaler Infekt. Doofes Timing. Passiert leicht, wenn man ständig von Kids umgeben ist und „gern“ zu viel arbeitet. Nur mit dem Unterschied, dass die Kleinen das locker weg stecken und unser eins ne Woche damit zu kämpfen hat.

Mist. Wir können irgendwie nicht richtig Gas geben. Viel los auf der Autobahn. Baustelle zwischendurch nervt auch. Dann bekommt Mama Hunger. Ne Kleinigkeit essen ist auch für Papa keine doofe Idee.

Wie schön: Wir haben die Hälfte der Strecke bereits geschafft. „Schatz nimmst du bitte die Wickeltasche mit ins Restaurant?“ frage ich meinen Süßen, während ich meine Autotür zuschlage.

theemilia
Fotografin: Elischeba Wilde

„Mist!“ ruft mein Mann. „Die Wickeltasche!“ Ich denke erst, dass das ein doofer Scherz ist.

Im Hause Wilde läuft das nämlich so ab: Mama packt alles und legt die Sachen bereit. Papa schleppt den Kram ins Auto, während Mama auf die Kids aufpasst. Papa hat die Aufgabe noch mal zu gucken, ob wir wirklich alles haben und dann das Wasser abzustellen. Während Mama mit den Kids im Auto wartet.

Spontan fauche ich meinen Mann an. Söhnchen Leon guckt mit großen Augen. Sein armer heißgeliebter Papa kriegt einen auf den Deckel.

Rasch nehme ich meinen Bub in den Arm und sage ihm, dass er nix dafür kann.

ausblick centerparc bispinger heide
Fotografin: Elischeba Wilde

Dann zähle ich auf, was alles in der Tasche drin ist. Zum Beispiel Medizin oder Salben, welche die Kids gerade nehmen sollen. Außerdem wäre es ja die schöne weiße iCandy Wickeltasche, die mir gleichzeitig – je nach Outfit – als zweite Handtasche dient.

Mein Mann denkt sicher nur: Oh Mann, ….. FRAUEN!

Wir bekommen die Idee, dass wir uns vom Arzt ein Rezept für die Medizin zur Apotheke nach Bispingen faxen lassen.

Sicher sind wir nicht die ersten Eltern, die Medikamente für ihre Kids vergessen haben. Praktisch, dass wir in Deutschland Urlaub machen.

hausboot
Fotograf: Pierre Wilde

Im Park angekommen heißt es erst mal suchen. Wo ist denn hier die Rezeption? Ach da.

Emily schläft immer noch. Leon ist so relaxed wie andere nach drei Stunden Yoga. Keine Ahnung, ob wir pflegeleichte Eltern sind. Auf jeden Fall scheinen wir pflegeleichte Kids zu haben.

Wir entscheiden uns dafür, dass mein Mann bei den Kids wartet und ich das Einchecken übernehme. Bye bye bis gleich.

Hilfe – was ist denn hier los? Eine irre lange Schlange. Vor mir ein genervtes Paar. Hinter mir Eltern, die vom ständigen Einfangen ihres Nachwuchses erschöpft sind. Leon ist also nicht das einzige Kind, das unter Eltern leidet, welche von der Anreise gestresst sind.

Dann bin ich dran. Super freundliches Personal hier. Klasse: Schlüssel in der Hand und ab zum Auto!

Wir verfahren uns noch zweimal beim Suchen des Hausbootes. Ich stille nun auf dem Beifahrersitz. Sorry, aber geht gerade nicht anders.

Auf einmal stehen wir davor. Wow. Ist das irre. Ist das schööön!!!!

vor dem hausboot
Fotograf: Pierre Wilde

Los – schnell gucken wie das gute Stück von innen aussieht. Hey, das schaukelt sogar ein kleines bisschen. Wie cool ist das denn?

Ich liebe die maritime Einrichtung und die riesigen Fensterfronten mit Wasserblick. Und Wow – wir haben ja zwei Terrassen. Irgendwo ist dann immer Sonne. Vorausgesetzt sie scheint auch.

Mama packt die Koffer aus und bespaßt die Kids – Papa holt Futter vom Lidl. Praktisch: Der ist nur zwei Kilometer entfernt. Rossmann und die Apotheke sind ebenfalls gleich daneben.

bollerwagencp
Fotografin: Elischeba Wilde

Gegen 20 Uhr erkunden wir dann ein bisschen den Park. Meine Güte, wird hier viel für Kids geboten. So viele Spielplätze. Einer vielseitiger als der andere. Indianerecke und Streichelzoo. Vom Aqua Mundo ganz zu schweigen …

Na, da freuen wir uns doch schon auf den nächsten Tag. Und wenn wir einmal geschlafen haben, dann haben wir morgen doch bestimmt die stressige Anreise vergessen. Vorausgesetzt unsere Kids lassen uns schlafen … denn die haben im Auto lange gepennt und was das heißt, verstehen nur Eltern 😉

Beste Grüße aus dem Center Parc Bispinger Heide von Elischeba

Disclaimer: Danke für die Pressereise – die Gedanken sind wie immer meine eigenen