Die junge Frau an der Rezeption schaut mich mit großen Augen an. Sie hat mich gerade gefragt, wie meine erste Nacht im Familotel Ebbinghof war. Da habe ich ihr geantwortet, dass ich aufgrund von Schlafmangel voll im Eimer bin.

Au Weia. Gerade scheint sie zu überlegen, wie sie auf eine mögliche Reklamation bezüglich der Matratze reagieren soll, da lenke ich schon ein. „Hey, das Hotel kann nix dafür.“

Mein drei Wochen junges Baby hätte letzte Nacht besonders viel Kohldampf gehabt. Meine Mutter wurde als Kind in den Urlaub geschickt, damit sie durch die Luftveränderung mal ein bisschen zunimmt.

Wir sind hier zwar nicht hingefahren, damit Emily ein Kilo mehr auf die Waage kriegt, aber da scheint trotzdem etwas dran zu sein, dass Kids woanders mehr futtern als zuhause.

Da liegst du nachts im Bett und denkst „oh bitte nicht schon wieder Hunger“ und musst dann doch wieder in deiner derzeitigen Hauptfunktion als Milchkuh dafür herhalten.

collageebbinghof_600x600

Aber jetzt erstmal ab zum Frühstück. Das ist nicht nur für kleine Leckermäulchen liebevoll hergerichtet, sondern auch speziell für Schwangere und stillende Mamis.

Damit die den nötigen Vitaminschub erhalten. Obstsalat, Gurken, Tomaten, Omelett, knusprige Brötchen oder frisch gemachte Smoothies – ist alles dabei, was eine Family für einen guten Start in den Tag so braucht.

Ich würde mir persönlich noch ein Bircher Müsli wünschen. Wobei es hier im Hotel einen hausgemachten Mix von Cerealien mit Vanillejoghurt gibt. Unser Mini Chef ist begeistert und wünscht Nachschlag.

Was machen wir denn heute? Draußen regnet es heftig. Also entscheiden wir uns fürs kleine – aber schöne – Hallenbad vom Familotel Ebbinghof.

hallenbad

Och, das ist ja blöd. Gerade dienstags gibt es jeweils um 9 Uhr 30 und 10 Uhr 30 einen Kurs – und dadurch eine geschlossene Gruppe. Babyschwimmen ist nun angesagt. Für externe Besucher – nach Absprache auch mit Gästen.

Unser Kleinkind ist mit knapp drei Jahren zu alt dafür. Unser Säugling mit drei Wochen leider noch zu jung.

Na gut. Dann gehen wir eben erst gegen 11 Uhr 30 rein. Aber dann haben wir ein wenig Freizeitstress. Um 12 Uhr gibt es ja bereits wieder das Mittagsbuffet. Zu gut, um es ausfallen zu lassen.

Dieses geht bis 13 Uhr 30 und dann kann man bald auch schon wieder Kuchen und Kaffee genießen. Verhungern braucht hier keiner. Ich liebe schöne All Inklusive Hotels. Die sind so herrlich relaxend.

annikaebbinghof

Jetzt aber ab ins Wasser. Ob Annika vom Happy Club unsere frisch gewickelte und gestillte Prinzessin ein bisschen herumträgt?

Hier gibt es immerhin Babybetreuung ab dem ersten Lebenstag 🙂

Probieren wir einfach mal aus, ob sich die Maus bei ihr wohl fühlt. Yes. Hey und wie!

Ob mich irgendwer aus dem Wasser holen könnte, wenn es Probleme gibt? Wir befinden uns ja lediglich eine Etage tiefer als der Happy Club. Ja – ist alles machbar. Toller Service hier.

Söhnchen hat einen riesigen Spaß daran, seinen Papa nass zu spritzen. Mama macht etwas, was sie eigentlich nicht darf. Also liebe Hebammen und Wochenbett Ratgeber – hört mal kurz weg 😉

Drei Wochen nach der Entbindung gehe ich heute das erste Mal schwimmen. Soll Frau eigentlich nicht machen. Aber hey, wenn die üblichen Blutungen bereits nach zwei Wochen komplett aufgehört haben, wieso dann auch nicht?

Wir haben schließlich kein Hallenbad in unserer Stadt und ich so viel Lust auf das Element Wasser.

schwimmbadeb2015

Nach einem schmackhaften Mittagessen fragen wir Leon, ob er mit den anderen Kids in den Zauberwald gehen möchte. Ja, super gern! Da der Regen erst gegen 15 Uhr aufhört, wird das Outdoor Programm um eine Stunde verschoben.

Wir spazieren mit Emily in herrlicher Landluft und mit Blick auf weite Felder und riesige Tannen. Auf einmal treffen wir die Betreuer vom Happy Club. Mit einem total übermüdeten Leon.

leonwilde2015

Also parken wir den kleinen Mann auf der nächstmöglichen Bank. Ich bleibe bei den Kids und Pierre holt einen der hauseigenen Buggys zum Ausleihen.

Übrigens ein super Service für Mamis wie mich, die immer so viel Umziehklamotten dabei haben, dass für einen Kinderwagen kein Platz mehr im Auto bleibt. Es gibt im Familotel Ebbinghof sogar Zwillingskinderwagen.

familiewildemaerz2015

Nach einem leckeren italienischen Abendbuffet setzen wir uns noch in einen schönen Spielbereich – Kleine können toben und Erwachsene drum herum sitzen. Irgendwie alles gut durchdacht.

Irgendwann fallen wir müde und glücklich ins Bett. Ich kuschele mich an meine kleine Raupe Nimmersatt und hoffe, dass sie mir diese Nacht ein bisschen mehr Schlaf gönnt.

Bis bald wieder und liebe Grüße von Elischeba

Photo Credits: Fotografen: Elischeba Wilde und Tomasz Kicinger – Models: Elischeba, Emily, Leon und Pierre Wilde

Disclaimer: Danke für die Journalistenkonditionen

HIER geht´s zu meinem Reiseblog