Wenn ich in den Spiegel schaue, dann muss ich an eine große Spinne denken. Ich habe gerade lange schlanke Arme und Beine und einen riesigen Kugelbauch. Manchmal sehne ich mich wieder richtig nach meiner vorherigen Kleidung zurück. Da ich lediglich vier Umstandshosen besitze, trage ich ständig die gleichen Sachen.

Und JA – ich freue mich darauf, wenn ich wieder mehr Hintern als Bauch habe.

Nach der Terminüberschreitung geht es uns in der Regel allen gleich. Das zeigen mir immer wieder Gespräche mit anderen Mamis, die auch von ihren Erfahrungen berichten.

In der 41. Schwangerschaftswoche haben wir das Gefühl, dass unser Baby jetzt echt mal auf die Welt kommen könnte.

Vor allem, wenn dann noch Freunde und Bekannte immer wieder fragen, ob denn alles in Ordnung sei, weil das Kind ja immer noch nicht da sei.

Bei uns war es so, dass wir das ein oder andere auf dem letzten Drücker erledigt oder organisiert haben. Aber jetzt ist alles bereit. Seit circa zwei Wochen sind wir mehr als startklar.

10monatelischeba2015

Heute morgen im Kreißsaal gehe ich davon aus, dass ich nun die idealen Vorraussetzungen zum Einleiten mit Gel erfülle. Ich liege vier Tage über dem Termin und mein Muttermund ist schon seit circa einer Woche um zwei Zentimeter geöffnet.

Alles ist vorbereitet. Mein Schatz Pierre hat Urlaub. Söhnchen Leon befindet sich im Kindergarten – abends können ihn Freunde abholen und bei sich übernachten lassen. Die Kliniktasche ist gepackt. Die Wohnung sauber, die Wäsche gewaschen und das Geschirr gespült.

Aber Planen und Mama sein – das passt nicht immer so. Das lernst du ja schon ganz früh.

Schau doch mal – hier siehst du mein kurzes Frustvideo über meine Ungeduld im Kreißsaal:

Natürlich hätte ich auf das Einleiten bestehen dürfen.

Aber generell ist es so, dass wenn der Befund zeigt, dass das Kind noch nicht bereit zu sein scheint, dass dann weder Tabletten, noch Gel und selbst der Wehentropf noch keine Garantie dafür sind, dass eine Geburt in Gang gesetzt werden kann.

Mütter haben mir berichtet, dass sie nach diesen Maßnahmen starke Schmerzen hatten, es aber immer noch nicht los ging.

Also werden wir am kommenden Samstag noch mal ins Krankenhaus fahren. Wieder mit Kliniktasche. Und wieder wird alles so organisiert sein, dass der kleine Leon versorgt ist.

So langsam möchte ich mich vom oben beschriebenen Spinnenlook verabschieden und meine Emily bewundern. Im Arm halten und kennen lernen.

babykleidungrosa

Drückt mir also mal ganz dolle die Daumen, dass es jetzt am Wochenende allerspätestens klappt.

Ich freue mich doch auch schon ganz krass darauf, euch die kleine Maus in dem rosa Strampelanzug zu zeigen, den ich am Ende meines Videos begeistert in die Kamera halte.

Also bis bald wieder und liebe Grüße von Elischeba

Photo Credits: Fotografen: Elischeba und Pierre Wilde – Model: Elischeba Wilde