„Elischeba, ihr müsst diesen Kurztrip als Paar unbedingt genießen. Danach wird es niemals wieder so sein wie bisher – ein weiteres Kind wird alles auf den Kopf stellen – nichts ist mehr wie es vorher war.“

Na, das sind doch genau die Sätze, die Frau gerne hört, wenn sie gerade mit der zweiten Bambina schwanger ist 😉

Dabei fing alles mit einer coolen Idee von Freundin Babsi an. „Hey, fahrt doch noch mal zu zweit übers Wochenende weg, bevor euer Baby kommt  – wir nehmen dann den Leon. Nun, wir hätten sogar richtig Spaß daran – wir finden den doch so süß.“

Gute Voraussetzung: Leon mag Simo und Babsi ebenfalls. Genau wie deren bereits erwachsene Kinder.

Ebenfalls nicht ganz unwichtig: Die Zwei haben genau wie wir eine recht freie Erziehungsmethode. Also braucht Leon – wie von zu Hause gewohnt – erst dann ins Bett, wenn er müde ist und wenn etwas nicht schmeckt, dann braucht er das auch nicht zu essen.

Collage_Hotel-Gravenberg

Kaum haben wir die Wohnung erreicht, überkommt es mich: „Hey, Babsi, nicht dass du dich nachts aus Versehen auf den Leon drauf legst. Und … ach ja, es könnte passieren, dass der Leon auch mal über die Straße läuft, ohne zu gucken.“

Ihr Mann Simo grinst breit. „Hey keine Sorge, Elischeba. Babsi hat selbst zwei Kinder groß gezogen – und die leben auch noch.“

dinnerwochenendezuzweit

Zwei Stunden später sitzen wir an einem liebevoll gedeckten Tisch im Romantik Hotel Gravenberg in Langenfeld.

Wir sind lediglich 35 Fahrminuten von Leon entfernt. Die fröhliche Geräuschkulisse der vielen Gäste ist eher laut – außerdem gibt es hier zahlreiche Familien mit Kindern. Wir unterhalten uns erstmal darüber, dass wir den Leon hier auch locker hätten mitnehmen können.

Aber egal – wir möchten jetzt Zweisamkeit genießen. Uns richtig unterhalten, anstatt nebenbei immer wieder ein quirliges Kleinkind zu beschäftigen und Sorge zu haben, dass es das plötzliche Verlangen verspürt, durch die Gänge zu rasen.

aal

Gerade wurde der Gruß des Hauses serviert, da hole ich nach Absprache mit meinem Mann bereits mein iPhone heraus. Babsi wird ab jetzt fast stündlich angepiepst. Was macht denn der Leon gerade? Wie geht es ihm?

Bei jedem neuen Mucks meines mobilen Gerätes reißt Pierre die Augen auf und fragt, ob da auch ein neues Foto von Leon dabei ist. Ja. Hier! Er hat total viel Spaß. Ist er nicht goldig? Wir haben das Gefühl, irgendwie doch dabei sein zu dürfen. Der modernen Technik sei Dank.

Nach dem Essen freuen wir uns darüber, dass wir nach langem mal wieder als Paar alleine in eine Wellness Anlage gehen können. Wir liegen in der hauseigenen Sauna und relaxen ein bisschen.

hotelzimmergravenberg

Zurück im Hotelzimmer überkommt uns auf einmal wieder ein bisschen Sehnsucht. Wie sollen wir denn jetzt ohne unser „Baby“ einschlafen? Mein Mann scherzt darüber, dass er ja um drei Uhr morgens bei Babsi und Simo vor der Tür stehen kann, um Leon wieder zu holen.

Aber wir überstehen die erste Nacht dann doch ganz gut und reden beim Frühstück dann tatsächlich mal über andere Dinge als über Leon. Und auch über uns.

Die meisten Scheidungen finden laut einer aktuellen Studie dann statt, wenn die Kinder kommen. Meist in den ersten Jahren – die auch ganz schön anstrengend sein können. Sich als Paar auch mal Zeit für sich zu nehmen, ist also für alle gut und auch wichtig.

gravenberg1

Beim Spaziergang am nächsten Morgen stehen wir plötzlich vor dem hauseigenen kleinen Spielplatz und malen uns direkt aus, wie viel Spaß Leon hier haben würde.

spielplatzgravenberg

Nach einem Anflug von erneuter Sehnsucht spazieren wir ein bisschen auf den schönen Berg vor dem Hotel, bewundern kurz den Ausblick und finden es dann doch ganz angenehm, dass wir auch mal ein paar Schritte am Stück laufen können.

Ohne andauernd zu stoppen, da der Sohnemann wieder etwas Neues entdeckt hat. Wie das mit Kids halt nun mal so ist.

fruehstueckgravenberg

Beim leckeren Frühstücksbuffet im Wintergarten mit Blick auf den Wald lasse ich unseren Kurztrip kurz vor der Abreise Revue passieren.

„War aber doch ganz nett zu Zweit,“ sage ich zu meinem Mann. Er stimmt mir zu, findet aber, dass die Aufenthalte in anderen Romantik Hotels noch schöner waren.

Den Grund dafür erfahre ich kurz darauf: Mit Leon dabei sind wir doch einfach viel kompletter. Und mit Leon würde so ein Trip noch mehr Spaß machen. Yes. Beim nächsten Mal kommt der kleine Mann wieder mit.

Aber kriegen wir Leon wieder? Babsi schickt uns am letzten Tag eine Nachricht. Sie wäre mit dem kleinen Schatz unterwegs und würde die neue Adresse nicht verraten. Sie behält den Leon einfach – der sei so süß.

28

Zurück bei Babsi und Simo kommt uns der kleine Mann fröhlich kreischend entgegen gelaufen. Wenn er jetzt sagen würde, dass er für immer bei denen bleiben möchte, dann müssten wir uns Gedanken machen.

Ob er nach uns gefragt hätte? Nach dem Aufstehen wollte er wissen, wo denn Mama und Papa seien, berichtet uns Babsi. Sie hat`s erklärt und dann war alles gut. Leon ist da recht cool und gelassen. Womöglich cooler als seine Eltern.

Beste Grüße von Elischeba

Photo Credits: Fotografen Elischeba und Pierre Wilde – Models Elischeba und Pierre Wilde

Disclaimer: Danke an das Hotel für Kost und Logis (Pressereise)

DEN PASSENDEN FILM GIBT ES BALD AUF MEINEM KANAL ELISCHEBATV AUF YOUTUBE

Wer mehr kulinarische Details vom Dinner wünscht, der kann auf diesen Link klicken:

http://www.elischebas-reiseblog.de/2014/12/02/schieferplatten-und-romantisches-dinner-im-bergischen-land/