Elischeba_Bildzeitung_31_05_2012_RO_Seite_6_2_800h

31.05.2012

Elischeba Wilde war die schönste Ehefrau Deutschlands – und ist jetzt die schönste Mutter

Mrs. Germany zeigt uns ihr Baby-Glück

Borken – Mamma mia – ist der niedlich!

Liebevoll drückt Elischeba Wilde (36) ihren Sohn Leon Tigran Emanuel (1 Woche alt) an sich. Deutschlands schönste Ehefrau (Mrs. Germany 2008 und 2009) ist jetzt auch Deutschlands schönste Mami. „Es ist so ein tolles Gefühl. Wenn ich auch nur eine Stunde weg bin, habe ich unfassbare Sehnsucht nach dem Kleinen“, sagt Elischeba. Vor dem süßen Baby-Glück stand eine anstrengende Geburt! 14 Stunden lag das Model in den Wehen, erst dann erblickte Leon das Licht der Welt. Mit 57 Zentimetern und 4810 Gramm ein echter Brocken.

Die stolze Mama: „Zum Glück blieb mir der Kaiserschnitt erspart, es hat auf natürlichem Wege geklappt. Als ich ihn zum ersten Mal im Arm gehalten habe, war all die Mühe vergessen.“

Jetzt heißt des MAMA GERMANY – Windeln wechseln statt Blitzlichtgewitter, Stillen statt Foto-Shooting. Der Alltag sieht eher nach Mama als nach Model aus. „Ich kaufe gerade mehr Spielsachen und Baby-Kleidung als High-Heels, das stimmt schon“, lacht das Model (u.a. für Joop!)

„Aber meine Taille ist von ganz allein zurückgekehrt. Bald kann ich auch wieder Sport machen und sobald es geht, möchte ich auch wieder vor der Kamera stehen.“ Mit Sohnemann Leon? Die Münsterländerin mit den Endlos-Beinen (114 Zentimeter): „Ich freue mich natürlich, wenn er in meine Fußstapfen tritt. Aber nur, wenn er daran wirklich Spaß hat. Zu meinen Shootings werde ich ihn auf jeden Fall mitnehmen. Denn ich will beides sein: Model und Mama!“

Von T. Kindel (Text) und M. Vollmannshauser (Fotos)

Foto: Elischeba (36), Deutschlands schönste Ehefrau, zeigt in BILD ihren süßen Sohn Leon

Foto: Pierre (44) und Elischeba (44) wickeln ihr Baby

Quelle: BILD-Zeitung (Bundesausgabe) 31. Mai 2012 Seite 6