Babyspielzeug kaufen macht Spaß, Mütter über ihre Erlebnisse direkt nach der Geburt zu befragen ist spannend und Kinderfotos gucken weckt eine gewaltige Vorfreude. Wäre da doch nicht auch die leidige Bürokratie. Vor einigen Tagen habe ich meinen neuesten Blogeintrag im Bereich Aktivitäten in meinem XING Profil gepostet.

Schuhe für Leon aus Lanzarote
Fotograf: André Plath

Prompt hat mein Kontakt Andreas HieroldCoach im Bereich Finanzen – gepostet, dass er werdenden Eltern Hilfe zum Thema Elterngeld und Behördengänge anbietet. Rasch wurde mir wieder bewusst, dass ich mich diesbezüglich noch um gar nichts gekümmert habe und diesen Bereich meiner „To Do Liste“ auch gern nach vorne geschoben habe. Nicht, weil ich mich nicht über die Unterstützung vom Staat freue, sondern einfach deshalb, weil Bürokratie und ich eben noch nie echte Freunde waren.

Andreas Hierold
Foto: © Andreas Hierold

Samstagmorgen war ich um 10 Uhr 30 mit Andreas zum Telefon-Coaching verabredet und habe den Hörer zwischendurch meinem Schatz weitergereicht, der ebenfalls einige Fragen hatte. Toll fand ich, dass der Versicherungsmakler uns nicht vorhandene Verträge ausreden wollte. Bei der Wahl unserer privaten Krankenkasse hat er uns sofort gelobt und berichtet, dass er diese auch gern seinen Kunden empfiehlt.

Für die Abonnenten und Leser von Mama-und-Model.de habe ich den Wahlberliner interviewt:

Elischeba: Andreas, Sie treten anders auf als andere. Teilweise etwas provokant. Beim Durchlesen Ihres XING-Profils musste ich manchmal schmunzeln. Wieso handeln Sie so und warum macht Sie diese Vorgehensweise ihrer Meinung nach erfolgreicher?

Andreas: Mit meinem Vorgehen möchte ich die Verbraucher wach rütteln und damit wirkliche Aufklärungsarbeit in der Branche leisten. Die Produktanbieter ändern seit 25 Jahren nichts an ihren Produkten, außer die Namen. Neuer Name – altes Gewand ist dort oft die Erkenntnis meiner mittlerweile 20-jährigen, beruflichen Tätigkeit. Diese Erkenntnis hat mich dazu verleitet, die Dinge beim Namen zu nennen, ohne etwas zu verheimlichen oder zu beschönigen. Dies erscheint oft als Provokation, weil es nicht zu den „Weichspüler-Argumenten“ oder Vorgehensweisen der meisten Kollegen passt.

Elischeba Babybauch Shooting mit Daniel Attia
Fotograf: Daniel Attia

Elischeba: Inwiefern passiert es denn häufig, dass Eltern nicht alle Förderungen nutzen, die Ihnen zustehen würden?

Andreas: Das A und O einer guten Beratung ist das persönliche Verhältnis zum Kunden. In meiner Zeit als Bankkaufmann bei einem großen deutschen Institut wurde ich bereits 1997 mit Zielvorgaben konfrontiert. Der Kunde rückte dort sehr häufig in den Hintergrund. Im Vordergrund stand der Verkauf eines einzelnen Produktes und nicht das „Gesamt-Finanz-Konzept“ für den Kunden. Nur durch ein „Gesamt-Finanz-Konzept“ kann sich der Kunde sicher sein, alle im zustehenden Förderungen zu nutzen und dies mindestens einmal jährlich überprüft zu bekommen.

Elischeba: Was kann man sich unter Ihrem Service für werdende Eltern vorstellen?

Andreas: Die Geburt eines Kindes ist ein einschneidendes Ereignis für die werdenden Eltern, die große Veränderungen in allen Lebensbereichen mit sich zieht. Schlaflose Nächte, anderweitige Urlaubsplanungen als bisher, Essgewohnheiten, Ausgehverhalten und vieles mehr sind die Dinge, die „automatisch“ im Tagesablauf integriert werden. Mit unserem Elterngeld-Antragsservice wollen wir Hilfestellung bieten für die Dinge, die man nicht gleich im Fokus hat, wie zum Beispiel Elterngeld und die entsprechenden Unterlagen dafür, Kindergeld und der richtige Ablauf, Förderungen und staatliche Zuschüsse für Neugeborene, Veränderungen bei den „Finanzverträgen“ die man vielleicht schon hat und in die man das Neugeborene meist kostenlos mit einschließen kann.

Model Elischeba Apfel essen schwanger
Fotograf: André Plath

Elischeba: Wie viel kosten Ihre Dienstleistungen und was ist in diesem Betrag alles eingeschlossen?

Andreas: Unser Elterngeldantragsservice kann ab 49 Euro in Anspruch genommen werden. Eingeschlossen ist hier die Begleitung der werdenden Eltern während des gesamten Antragsprozesses, die Beratung zum Elterngeld, die Hilfestellung bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Elterngeldantrag bis hin zur Kontrolle des ergangenen Elterngeldbescheides. Weiterhin geben wir Tipps für die betroffenen Verträge, bei denen Umstellungen notwendig werden, aufgrund der Geburt.

Elischeba: Wieso klappt das alles reibungslos, auch wenn Sie Ihre Klienten – wie mich zum Beispiel – häufig nicht persönlich sehen, sondern nur telefonisch und per Mail beraten?

Andreas: Durch die modernen Medien und das Telefon ist das heutzutage alles kein Problem: Telefon, Email und Skype sind hier ein wunderbarer Ansatz, um miteinander zu kommunizieren. Ich lege sehr großen Wert auf die Nähe zum Kunden durch diese Medien.

Elischeba mit Babybauch auf Lanzarote
Fotograf: André Plath – Location: Princesa Yaiza Suite Hotel Resort (Lanzarote)

Elischeba: Ihre Website ist in Planung – wann wird diese online gehen und wieso waren Sie als erfolgreicher Netzwerker bis jetzt ohne diese „Online-Visitenkarte“ aktiv?

Andreas: Durch meine Aktivitäten auf den Social Media Plattformen XING und Facebook bin ich sehr präsent. Auf einer Homepage könnten auch wir nur die „Weichspüler-Argumente“ kund tun, die auch die gesamte Finanzdienstleistungsbranche nutzt. Dessen wollte ich mich bewusst entziehen. Wer durch meine Beiträge oder den persönlichen Kontakt zu mir die Meinung erhält, dass ich meinen Job verstehe und das derjenige mit mir als Mensch beziehungsweise „Typ“ klar kommt, der wird mich ansprechen und dann schnell merken, dass es etwas mehr bedarf, als einer schönen bunten Website und der Wiederholung der meist leeren und hohlen Phrasen, die die meisten großen Finanzdienstleistungsvertriebe, Banken und Versicherungen benutzen.

Elischeba: Andreas – Danke für Ihre ausführlichen Antworten und weiterhin eine Menge Freude bei Ihren Beratungen!

Mail Adresse von Andreas Hierold: elterngeld@hierold-consulting.biz