„Ich hatte drei Fehlgeburten. Für Dich sollte momentan nichts wichtiger sein, als die Gesundheit Deines Kindes. Wie kannst Du als Schwangere eine Fernreise machen, Elischeba?“

Mir tut die Bekannte natürlich äußerst leid, welche sich dreimal darüber gefreut hat, dass sie endlich schwanger ist und das Kind dann doch immer wieder verloren hat. Jetzt wo ich selbst ein Baby im Bauch habe, kann ich den Schmerz dieser Frauen besser verstehen als früher.

Elischeba im Monokini
Fotograf: Martin Helmers – Model: Elischeba Wilde

Aber kann Frau denn überhaupt in der Schwangerschaft nach Thailand fliegen?

Momentan befinde ich mich als Moderatorin und Journalistin hier in den Tropen und grüße euch herzlich aus dem Land des Lächelns. Ich bin nun bald im vierten Monat schwanger. Mir persönlich tut das Klima hier so gut, dass ich am liebsten bis zum deutschen Frühling hier bleiben würde. Kälte, frühe Dunkelheit, dicke Winterklamotten und graues Wetter schlagen mir manchmal auf die Stimmung. Sonne dagegen erhellt den Mutterleib des Kindes und in meinem Fall auch die Laune.

Ich befinde mich hier im wunderschönen Anantara Resort in Si Kao (Trang) – es handelt sich um ein richtiges Kinderhotel. Die überwiegend skandinavischen Gäste haben reichlich Kids und sogar viele Babys dabei. Da die meisten blond sind, schaue ich sie mir an und überlege, dass unser Kind auch einmal so goldig aussehen könnte.

Jetzt wo ich schwanger bin, finde ich dieses Hotel noch sympathischer und schöner als beim ersten Besuch. Der deutsche Koch Bernhard Koll achtet auf hochwertige Zutaten – die thailändische Kost ist in seinem Hause selbstverständlich frei von Glutamat.

Gemäß den Ärzten ist die mittlere Zeit während der Schwangerschaft die ideale Zeit zum Reisen. Mir wurde geraten, mich mindestens acht Wochen vor Abflug gegen Hepatitis A und B impfen zu lassen. Da es sich um einen Trockenwirkstoff handelt, ist er während der Schwangerschaft unbedenklich.

In Thailand habe ich mich gesundheitlich immer pudelwohl gefühlt. Allerdings werde ich sehr wahrscheinlich nie mehr nach Ägypten fliegen, da ich dort gleich zweimal im Krankenhaus gelandet bin und einmal nur knapp überlebt habe, wie hier ausführlich beschrieben.

Momentan achte ich auf folgende Dinge:

  • rohes Obst und Gemüse möglichst in geschälter Form essen
  • nicht zu lange in der Sonne stehen
  • in der Mittagszeit keinen Sport treiben
  • keine Eiswürfel in Getränken 
  • Essen nur in guten Hotels mit europäischem Standard

Lange Flüge hauen immer rein – mit meinen langen Beinen bin ich nach einer komplett schlaflosen Nacht im Flieger jedes Mal total erledigt. Jedoch bin ich nicht mehr so geschlaucht wie zu Beginn meiner Schwangerschaft. Ich bin nicht krank, sondern brauche momentan einfach ein bisschen mehr Harmonie, Schlaf und gesundes Essen, damit mein Baby schön wachsen und gedeihen kann.

Schwangeren würde ich empfehlen, sich bei Flugreisen ärztlich beraten zu lassen und aufs eigene Bauchgefühl zu hören. Wer vorher noch nie in den Tropen gewesen ist, weiß natürlich nicht, ob ihm das Klima bekommt.

Meine These lautet: Vernünftig sein, aber trotzdem positiv und optimistisch. Wenn es der Mutter gut geht, dann spürt das Baby das auch im Mutterleib. Und wir wollen doch alle lieber eine glückliche Mutter sein, als eine perfekte, oder?

Grüße aus dem Land des Lächelns von Elischeba